| 20:32 Uhr

Finanzhilfe
Tierheim bekommt ein neues Dach fürs Hundehaus

Sarah Gillen (MdL), Staatssekretär Roland Krämer, Claudia Behnisch-Hartz, Pia Döring (MdL) und Dirk Walter (von links).
Sarah Gillen (MdL), Staatssekretär Roland Krämer, Claudia Behnisch-Hartz, Pia Döring (MdL) und Dirk Walter (von links). FOTO: Weirich
Niederlinxweiler. (red) Das Hundehaus des Tierheimes Linxbachhof in Niederlinxweiler braucht ein neues Dach. Um die Kosten in Höhe von rund 63 000 Euro zu stemmen, schießt das Umweltministerium einen Betrag von 23 000 Euro zu. Einen entsprechenden Scheck hat jetzt Umweltstaatssekretär Roland Krämer bei einem Vor-Ort-Termin dem Vorsitzenden des Tierschutzvereins Neunkirchen und Umgebung, Dirk Walter, überreicht. Der Tierschutzverein betreibt das Tierheim in Niederlinxweiler seit 2001.

„Den Stellenwert des Tierschutzes in der Landespolitik bauen wir konsequent aus“, betont der Staatssekretär. „Wir unterstützen trotz schwieriger Haushaltslage unsere Tierheime immer wieder bei dringenden Investitionen. Über ein Sonderinvestitionsprogramm haben wir mehr als eine  Million Euro allein im letzten Jahr an die Tierheime und Auffangstationen übergeben und damit die Rahmenbedingungen für diese Einrichtungen deutlich verbessert.“



Das Tierheim Linxbachhof zählt zu den kleineren Tierheimen im Saarland. Das Einzugsgebiet erstreckt sich jedoch über das St. Wendeler Land, den Landkreis Merzig und den Raum Neunkirchen.  Zurzeit befinden sich 14 Hunde, acht Katzen und einige Zwergkaninchen in der Obhut des Tierheims.