| 20:39 Uhr

Ju-Jutsu
Strahlende Gesichter nach schweißtreibender Prüfung

Klasse: 33 Kinder legten die Gürtelprüfung beim JJ St. Wendel ab.
Klasse: 33 Kinder legten die Gürtelprüfung beim JJ St. Wendel ab. FOTO: Gabriele Rammacher
St. Wendel. Zweimal im Jahr stehen beim Ju-Jutsu Verein St. Wendel Kyuprüfungen auf dem Programm. Daran ändern auch hohe sommerliche Temperaturen, die Turnhallen schnell mal in eine Sauna verwandeln, nichts. red

Bei der diesjährigen Sommerprüfung war die Zahl der Prüflinge besonders hoch, angesichts von über hundert Kindern und Jugendlichen im Verein aber auch nicht verwunderlich. 33 Kinder und zwölf Erwachsene und Jugendliche traten zur Prüfung an, die damit zu einem wahren und warmen Prüfungsmarathon wurde. Die Kinder wurden parallel auf zwei Mattenflächen geprüft, die Erwachsenen im Anschluss daran. Dabei reichten die Anforderungen vom ersten gelben Zipfel bei den ganz Kleinen bis zum Grüngurt bei den Erwachsenen, der letzten Prüfung, die man auf Vereinsebene absolvieren kann.


Aufgrund der Temperaturen war die Etikette etwas gelockert: Kleiderordnung, An- und Abgrüßen der Prüfer und Gegner wurden immer noch verlangt, aber die Kinder durften ausnahmsweise zwischenzeitlich die Matte zum Trinken verlassen.

Bei der ersten Kinderprüfung zum gelben Zipfel liegt der Schwerpunkt
noch auf der Bewegungslehre – Schrittdrehungen, Rollen, Stürze. Dazu erste, auch im Alltag nützliche, Techniken, wie Passivblöcke und Grifflösen. Von Graduierung zu Graduierung steigen die Anforderungen Schritt um Schritt. So mussten die angehenden Gelbgurte (5. Kyu) schon erste Hebel, Schlagtechniken und Würfe zeigen. Dazu die erste Freie Auseinandersetzung als Vorbereitung auf Wettkampfsituationen.



Bei der Prüfung zum vierten Kyu, dem Orangegurt, wurden neben weiteren Hebeln und Würfen auch schon Weiterführungstechniken verlangt sowie Freie Selbstverteidigung gegen angesagte Angriffe. Bei den Prüflingen für den 3. Kyu wurden darüber hinaus Gegentechniken und Abwehr von Waffenangriffen geprüft.

Nach insgesamt dreieinhalb Stunden zeigten sich die Prüfer Thorsten Frey, Nadja Marschall und Jochen Frey sowohl mit den Leistungen der Kinder als auch der Erwachsenen vollauf zufrieden und verkündeten, dass alle bestanden hatten.
Der Einstieg ins Training beim JJ St. Wendel ist jederzeit möglich. Auch Selbstverteidigungskurse speziell für Frauen und nach Absprache für Gruppen werden angeboten. Weitere Infos im Internet unter jjwnd.de