| 20:32 Uhr

Dorf hat Zukunft
Vorbildliche Strukturen in St. Wendeler Stadtteilen

Bürgermeister Peter Klär überreichte den erfolgreichen Kreisteilnehmern 
Präsente – in Geld-Form. Auf dem Foto (von links): Bürgermeister Peter Klär mit den Ortsvorstehern Jörg Birkenbach (Oberlinxweiler), Gernot Müller (Hoof) und Leander Alles (Remmesweiler).
Bürgermeister Peter Klär überreichte den erfolgreichen Kreisteilnehmern Präsente – in Geld-Form. Auf dem Foto (von links): Bürgermeister Peter Klär mit den Ortsvorstehern Jörg Birkenbach (Oberlinxweiler), Gernot Müller (Hoof) und Leander Alles (Remmesweiler). FOTO: Yannik Zeyer
St. Wendel. Bürgermeister Peter Klär zeichnet insgesamt sechs Dörfer aus und lobt die hervorragende Arbeit in den Gemeinden. Von red

() Sechs von kreisweilt elf Teilnehmern am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ kommen aus St. Wendel. Während Leitersweiler, Oberlinxweiler, Urweiler und Winterbach nach Mitteilung der Stadtverwaltung jeweils mit „sehr gut“ bewertet wurden, dürfen sich die Menschen in Hoof und Remmesweiler gar als Kreissieger feiern.



Das gute Abschneiden der St. Wendeler Stadtteile nahm Bürgermeister Peter Klär zum Anlass, die Teilnehmer auszuzeichnen und die engagierte Arbeit vor Ort mit einer finanziellen Zuwendung zu unterstützen. So erhielten Hoof und Remmesweiler als Kreissieger je 2500 Euro von der Stadt, die anderen vier Orte können sich über je 600 Euro freuen.

„Die hohe Teilnehmerzahl und das hervorragende Ergebnis der St. Wendeler Stadtteile dokumentieren, dass die Strukturen in unseren Dörfern stimmen“, erläuterte der
St. Wendeler Rathauschef während der Scheckübergabe im Remmesweiler Gasthaus Schäfer. Klär unterstrich dabei, wie wichtig funktionierende kommunale Strukturen für eine gute Entwicklung der Orte seien. Deshalb unterstütze die Stadtverwaltung gezielt den Ausbau der Infrastruktur in den Ortschaften.

Auch die Förderung des ehrenamtlichen Engagements und ein großes Raumangebot in den Dorfgemeinschaftshäusern stehen in St. Wendel im Vordergrund. Dies ermögliche zukunftsfähige Vereinsstrukturen, die mit mannigfaltigen Freizeitangeboten einhergingen und die Dorfattraktivität steigerten. Das Ergebnis sei eine generationsübergreifende Solidargemeinschaft mit Angeboten für Jung und Alt .

So wurde auch die Integration von Flüchtlingen von den aktiven St. Wendeler Dorfgemeinschaften nahezu reibungslos umgesetzt. Dafür erhielten Winterbach, Oberlinxweiler und Leitersweiler Sonderpreise für Integration. Klär sagte dazu: „In unseren Orten wird generationsübergreifendes Zusammenwirken mit großem Engagement gelebt. Hierfür soll heute ein Zeichen der Anerkennung gesetzt werden, ebenso wie für das großartige Abschneiden beim Kreiswettbewerb.“