| 20:23 Uhr

Karate
St. Wendeler Karatekas räumen ab

Drei glückliche Gewinner (von links): Amelie Herges, Lukas Nagel und Lara Klein.
Drei glückliche Gewinner (von links): Amelie Herges, Lukas Nagel und Lara Klein. FOTO: Manfred Engel
St. Wendel/Frankenthal. () Großes Karate-Turnier in Frankenthal: Dort standen die offenen Rheinland-Pfälzischen Landesmeisterschaften der Jugend, Junioren, U21, Leistungs-Masterklasse und Para an. Knapp 254 Starts aus 50 Vereinen aus Rheinland-Pfalz sowie aus den angrenzenden Bundesländern reisten in die Pfalz, um sich im Kampf um die begehrten Landesmeister-Titel zu messen. Auch fünf Teilnehmern des TV St. Wendel, Abteilung Karate, waren am Start. Und wie der Verein mitteilt, standen letztendlich auch alle fünf Teilnehmer auf dem Treppchen.

() Großes Karate-Turnier in Frankenthal: Dort standen die offenen Rheinland-Pfälzischen Landesmeisterschaften der Jugend, Junioren, U21, Leistungs-Masterklasse und Para an. Knapp 254 Starts aus 50 Vereinen aus Rheinland-Pfalz sowie aus den angrenzenden Bundesländern reisten in die Pfalz, um sich im Kampf um die begehrten Landesmeister-Titel zu messen. Auch fünf Teilnehmern des TV St. Wendel, Abteilung Karate, waren am Start. Und wie der Verein mitteilt, standen letztendlich auch alle fünf Teilnehmer auf dem Treppchen.


Lara Klein konnte sich in der Kumiteklasse der Damen bis 61 Kilo über den Landesmeistertitel freuen ebenso Amelie Herges in U21 und Elias Müller U16 bis 57 Kilo. In der Klasse Kumite U16 bis 45 Kilo männlich und Kumite U21 bis 61 Kilo weiblich errangen Keanu Reingold sowie Lara Klein den Vizemeistertitel. Zum Schluss sicherte sich Lukas Nagel in Kumite U21 und Herren ebenso wie Amelie Herges bei den Damen bis 50/55 Kilo jeweils die Bronze-Medaille.

Wer Karate gerne mal ausprobieren möchte, kann mittwochs und montags ab 19 Uhr in der Halle der Gemeinschaftsschule St. Wendel vorbeischauen. Die Trainer zeigen Anfängern, egal welches Alter, die Geheimnisse des Karates.

Keanu Reingold (von links), Jaruslaw Ulbrich und Elias Müller freuen sich über das erfolgreiche Turnier.
Keanu Reingold (von links), Jaruslaw Ulbrich und Elias Müller freuen sich über das erfolgreiche Turnier. FOTO: Manfred Engel