| 20:42 Uhr

Impressionen
So gülden ist der Herbst im St. Wendeler Land

Hier hat die Sonne mit ihren warmen Strahlen die Kühe auf der Wiese wachgeküsst. Diesen goldenen Augenblick hat Elke Kund bei Oberthal fotografiert.
Hier hat die Sonne mit ihren warmen Strahlen die Kühe auf der Wiese wachgeküsst. Diesen goldenen Augenblick hat Elke Kund bei Oberthal fotografiert. FOTO: Elke Kunz
St. Wendel. Viel Sonne, viele Farben: Stimmungsvolle Bilder haben SZ-Leser bei Streifzügen durch die Natur geschossen. Hier eine Auswahl. Von Evelyn Schneider

Goldener Oktober – dieser Begriff ist schon alt, hat eine jahrhundertelange Tradition in Deutschland. Er beschreibt den Eindruck, wenn bei Sonnenauf- oder -untergang die Strahlen auf das gefärbte Laub der Bäume treffen. Die scheinen dann golden zu strahlen.


Und tatsächlich hat der Monat Oktober dieses Mal den Zusatz „golden“ tatsächlich verdient. Das beweisen auch die vielen Fotos, die uns Leser eingesandt haben. Aktuell in der Natur unterwegs zu sein, macht nicht nur wegen des Farbenspiels der Bäume Spaß. Es ist zudem auch noch herrlich warm.

Im Oktober noch im Straßencafé sitzen, teils ohne Jacke – was will man mehr. Wir erleben eine Zugabe zu einem gelungenen Sommer, der dem ein oder anderen schon fast zu intensiv war. Und so passt die Wortneuschöpfung, die momentan gerade überall zu hören ist, schon irgendwie, um diese besondere Jahreszeit zu umschreiben: Serbst.



Also, zurücklehnen, genießen und Sonne tanken. Die grauen Tage kommen bestimmt.

Den Herbst von seiner sonnigen Seite zu zeigen, ist das Anliegen von Elke Neis mit diesem Foto, aufgenommen beim Theleyer Feuerwehrgerätehaus.
Den Herbst von seiner sonnigen Seite zu zeigen, ist das Anliegen von Elke Neis mit diesem Foto, aufgenommen beim Theleyer Feuerwehrgerätehaus. FOTO: Elke Neis
Eine Hornisse beim Futtern im Birnenbaum.
Eine Hornisse beim Futtern im Birnenbaum. FOTO: Winfried Scherer
Anneliese Schumacher aus Oberthal war in der Natur bei Bliesen unterwegs und fotografierte diesen Baum im besten Licht.
Anneliese Schumacher aus Oberthal war in der Natur bei Bliesen unterwegs und fotografierte diesen Baum im besten Licht. FOTO: Anneliese Schumacher
Moosbällchen am Hagebuttenstrauch: Im Volksmund werden die Auswüchse Schlaf- 
äpfel genannt: Früher glaubte man, dass diese Büchel Schlafstörungen mildern können. Das erklärt Günter Gebel aus Primstal.
Moosbällchen am Hagebuttenstrauch: Im Volksmund werden die Auswüchse Schlaf-  äpfel genannt: Früher glaubte man, dass diese Büchel Schlafstörungen mildern können. Das erklärt Günter Gebel aus Primstal. FOTO: Günter Gebel
Dieses Baumwesen ist Elke Kunz in Theley am Wegesrand begegnet. Rasch zückte sie die Kamera.
Dieses Baumwesen ist Elke Kunz in Theley am Wegesrand begegnet. Rasch zückte sie die Kamera. FOTO: Elke Kunz
Letzte Stärkung vor dem Winterschlaf. Das schreibt unsere Facebook-Freundin Cori Nna zu diesem Schnappschuss von den zwei süßen Schildkröten.
Letzte Stärkung vor dem Winterschlaf. Das schreibt unsere Facebook-Freundin Cori Nna zu diesem Schnappschuss von den zwei süßen Schildkröten. FOTO: Cori Nna