| 20:57 Uhr

Musikverein
Seit 95 Jahren Bliesens musikalischer Botschafter

Zur Unterhaltung gibt der Musikverein Lyra Werke wie beispielsweise „Unter Donner und Blitz, eine Schnellpolka von Johann Strauss, zum Besten.
Zur Unterhaltung gibt der Musikverein Lyra Werke wie beispielsweise „Unter Donner und Blitz, eine Schnellpolka von Johann Strauss, zum Besten. FOTO: Carmen Gerecht
Bliesen. Der Musikverein Lyra Bliesen kann auf eine jetzt 95-jährige Historie zurückblicken mit zahlreichen Konzert-Höhepunkten. Von Carmen Gerecht

„Ich kann mir ein Leben ohne den Verein nicht vorstellen, hier habe ich auch viele Freunde gefunden.“ Mit diesen Worten begrüßt Moderator Jens Lieb die Gäste auf der Geburtstagsfeier anlässlich des 95-jährigen Bestehens des Musikvereins (MV) „Lyra“ Bliesen. Der Verein nimmt das Jubiläum zum Anlass, insgesamt 59 Musiker für ihre langjährige Mitgliedschaft zwischen zehn und 70 Jahren zu ehren.


Obwohl nur wenige inaktive Mitglieder der Einladung folgen, feiert die Lyra in kleiner Runde und gemütlicher Atmosphäre im Gemeindezentrum Bliesen den besonderen Geburtstag. St. Wendels Bürgermeister Peter Klär (CDU) stimmt die Anwesenden freudig: „Es gibt keinen Grund traurig zu sein. Die, die da sind, sind gerne gekommen.“ An den Vorsitzenden, Holger Egler, gerichtet: „Du hast einen guten Verein, sei einfach stolz drauf.“

Der Musikverein, am 8. Juli 1923 von Johann Schnur, Johann Dupont und August Kunz gegründet, kann auf eine Historie zurückblicken, die von Kontinuität und hohem ehrenamtlichem Engagement geprägt ist. So wird Alois Heinz für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt und Egler dankt ihm: „1940 bis 1946 herrschte kein Spielbetrieb. Du, Alois Müller, und Toni und Werner Theobald (Anm. d. Redaktion: Die beiden anderen waren an dem Festtag verhindert) habt als junge Musiker in den Jahren 1946/47 den Verein wieder mit aufgebaut und ihn zu dem gemacht, was er heute ist.“ Passend dazu spielt das Orchester zwischen den Ehrungsblöcken Musikstücke wie den Konzertmarsch „Jubelklänge“ von Ernst Uebel.



Langjährige Mitglieder wurden jedoch nicht nur vom Musikverein Lyra, sondern auch vom Bund Saarländischer Musikvereine (BSM) geehrt.

Während der MV für zehn Jahre Treue Olaf Theis und Celin Ost ehrt, danken Franz-Josef Schlitter und Josef Petry vom BSM Elisabeth Therre und Karolin Zimmer für 15 Jahre Treue. Zunächst kommen fast nur Männer zur Bühne, um die Urkunden in Empfang zu nehmen. Doch spätestens bei den Ehrungen für 25 Jahre Musizieren fällt Etwas auf. „Erst in den 1970er-Jahren haben die Frauen in die Musikvereine Einzug gehalten. Aber Sie werden merken, dass fast nur noch Frauen hier vorne stehen, die geehrt werden. Auf den Punkt gebracht: Ohne Frauen können wir gar nichts,“ erklärt Schlitter schmunzelnd. Da einige Musikerinnen in den 1980er-Jahren anfingen, in einem Orchester ein Instrument zu spielen, legt der MV Bliesen das Medley „The Eighties – A Decade of Hits“ auf. Als ältestes aktives Mitglied ehrt Egler seinen Vater Norbert Egler für 60 Jahre Treue.

Norbert Egler bildete in der vereinseigenen Musikschule Schüler am Tenorhorn aus. „Wir haben direkt gemerkt, dass Norbert weg ist, weil keiner mehr die Pausen zählt“, erzählt Moderator Lieb mit einem Augenzwinkern.

Langjährige und verdiente Mitglieder wurden bei der Festveranstaltung nicht nur vom Musikverein Lyra Bliesen, sondern auch vom Bund Saarländischer Musikvereine geehrt.
Langjährige und verdiente Mitglieder wurden bei der Festveranstaltung nicht nur vom Musikverein Lyra Bliesen, sondern auch vom Bund Saarländischer Musikvereine geehrt. FOTO: Carmen Gerecht