| 20:14 Uhr

Schul-Kino-Woche
Schul-Kino-Woche startet am Montag

„Das schönste Mädchen der Welt“ ist der Titel des Films, der am ersten Tag in Saarbrücken gezeigt wird.
„Das schönste Mädchen der Welt“ ist der Titel des Films, der am ersten Tag in Saarbrücken gezeigt wird. FOTO: dpa / Nadja Klier
St. Wendel. Auftakt ist im Cinestar in Saarbrücken. Das Programm mit Filmen, Gesprächen und Workshops reicht bis nach St. Wendel. Von red

Während der Schul-Kino-Woche vom 12. bis zum 16. November verwandeln sich wieder 17 saarländische Kinos zu Orten des Lernens. In dieser Woche können Schüler aller Altersklassen auf ein umfangreiches Filmprogramm mit vielen Sonderveranstaltungen zurückgreifen. Anmeldungen von mehr als 23 000 Schüler sind bereits im Projektbüro eingegangen, wie es in einer entsprechenden Mitteilung heißt. Anmeldungen für Kurzentschlossene seien teilweise aber immer noch möglich. Ausführliche Infos über das vielfältige Angebot gibt es beim Projektbüro unter der Tel. (0 68 97) 7 90 81 03 oder im Internet unter www.schulkino-saarland.de.


Offiziell eröffnet wird die Kinowoche am Montag, 12. November, um 10 Uhr im Cinestar Saarbrücken von Bildungsstaatssekretärin Christine Streichert-Clivot. In der ausgebuchten Eröffnungsveranstaltung wird der Film „Das schönste Mädchen der Welt“ gezeigt. Zu Gast wird hierbei Hauptdarsteller Aaron Hilmer sein, um mit den Schülern über die Inhalte und den Entstehungsprozess des Films zu sprechen. In „Das schönste Mädchen der Welt“ wird das Versdrama Cyrano de Bergerac von Edmond Rostand aus dem 17. Jahrhundert in die Gegenwart transportiert. Statt Musketier-Kämpfen gibt es Battle-Raps, Liebesbriefe werden zu Hip-Hop-Songs oder Whatsapp-Nachrichten. Der Film stellt die zeitlose Frage, was wahre Schönheit eigentlich bedeutet.

In der Schul-Kino-Woche finden neben weiteren interessanten Filmgesprächen und Kinoseminaren mit unterschiedlichen Medienpädagogen auch andere Veranstaltungen statt. Das Kino Neue Theater in St. Wendel wird beispielsweise am Montag, 12. November – es geht los um 10.45 Uhr –, Ort eines interkulturellen Begegnungstreffens von Schülern der Edith Stein-Fachschule und der Willkommensklasse eines Berufsbildungszentrums sein. Gemeinsam wird im Rahmen dieses Modellprojekts der Film „The Circle“ geschaut, der im Anschluss Gesprächsgegenstand zwischen den Schülern sein wird, mit dem Ziel, sprachliche Hürden und eventuelle Begegnungsvorbehalte zu überwinden.



Die Landesmedienanstalt veranstaltet zudem einen Kurzfilmtag mit einer Schulklasse aus Saarbrücken. An diesem Tag lernen die Schüler in einem eintägigen Workshop alle Phasen einer Filmproduktion von Filmdreh bis Schnitt kennen.

In der Kulturhalle Wehrden in Völklingen wird außerdem vom Sicherheitsbeirat der Stadt am Mittwoch, 14. November, der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ gezeigt.

Die Schul-Kino-Wochen im Saarland sind ein Projekt von VISION KINO in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Saarland und werden unterstützt von Saarland Sporttoto, dem Filmfestival Max Ophüls und dem SR als Medienpartner.