| 20:35 Uhr

Preis
Schulewirtschaftspreis für Stefanie und Helmut Zimmer

Stefanie und Helmut Zimmer bei der Preisverleihung
Stefanie und Helmut Zimmer bei der Preisverleihung FOTO: Peter-Paul Weiler
St. Wendel/Berlin. (him) Helmut Zimmer hat seinen Schulewirtschaftspreis in Berlin entgegen genommen. Zusammen mit seiner Frau Stefanie war er zur Preisverleihung gereist und hat sich ganz nebenbei noch etwas die Hauptstadt angesehen.

(him) Helmut Zimmer hat seinen Schulewirtschaftspreis in Berlin entgegen genommen. Zusammen mit seiner Frau Stefanie war er zur Preisverleihung gereist und hat sich ganz nebenbei noch etwas die Hauptstadt angesehen.


Die Bundesjury des Schulewirtschaft-Preises hatte Zimmers Dachdecker-Unternehmen in St. Wendel in. der Kategorie „Das hat Potenzial“ zum Sieger gekürt. Nach eigenen Angaben legt Zimmer seit mehr als 33 Jahren einen Schwerpunkt in seinem Unternehmen auf Weiterbildung und Nachwuchsförderung. Jede Woche führe er eine Schulklasse durch den eigenen Betrieb und auch durchs  St.Wendeler Industriegebiet. Etwa 100 Jugendliche, so schätzt er, würden Jahr für Jahr in den Arbeitsmarkt vermittelt. Sei es in Praktika oder in eine Ausbildung. Diesem Projekt gab Zimmer den Namen „Man muss sich bewegen“. Und das nehme er wörtlich: Pro Jahr besuchen etwa 1400 Schüler seinen Dachdecker-Betrieb. Das und weitere Projekte waren den Verantwortlichen in Berlin nun diesen Preis wert.