| 19:07 Uhr

Saarlandpokal: Saarlandligisten vor lösbaren Aufgaben

Kreis St Wendel. Am heutigen Mittwoch werden die meisten Spiele der zweiten Runde im Fußball-Saarlandpokal ausgetragen. Saarlandligist SV Hasborn ist beim SV Bliesen zu Gast. Mit einem Saarlandligisten hat es auch Kreisligist STV Urweiler zu tun, der den FV Eppelborn empfängt. Verbandsligist FC Freisen spielt beim Kreisligisten TSV Sotzweiler-Bergweiler, Ligakonkurrent VfB Theley reist zum SC Heiligenwald (ebenfalls Kreisliga). Philipp Semmler

Am heutigen Mittwoch werden die meisten Spiele der zweiten Runde im Fußball-Saarlandpokal ausgetragen. Saarlandligist SV Hasborn ist beim SV Bliesen zu Gast. Mit einem Saarlandligisten hat es auch Kreisligist STV Urweiler zu tun, der den FV Eppelborn empfängt. Verbandsligist FC Freisen spielt beim Kreisligisten TSV Sotzweiler-Bergweiler, Ligakonkurrent VfB Theley reist zum SC Heiligenwald (ebenfalls Kreisliga).


In St. Wendel kommt es zu einem Lokalderby, wenn Bezirksligist SG St. Wendel den Ligarivalen FC Niederkirchen empfängt (alle Partien beginnen um 19 Uhr). Am Donnerstag um 19 Uhr spielt Saarlandligist VfL Primstal bei Bezirksligist SG Wolfersweiler-Gimbweiler. Kampflos in Runde drei ist Landesligist SG Neunkirchen-Selbach. Dessen Zweitrundenspiel bei der SG Saubach wurde abgesagt. Der Grund: Saubach spielt nach der Abmeldung des Saarlandliga-Teams offiziell unter dem Namen SG Saubach II in der Bezirksliga und zweite Mannschaften dürfen nicht am Pokalwettbewerb teilnehmen.