| 20:46 Uhr

Buchvorstellung
Minirock und Literbombe

Reinhard Klimmt liest in der St. Wendeler Bibliothek.
Reinhard Klimmt liest in der St. Wendeler Bibliothek. FOTO: Jürgen Bost
St. Wendel. In seinem neuen Buch beschreibt Reinhard Klimmt das Saarland in den 1960er-Jahren. In der Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel stellt er sein Werk vor. Von red

Seit ihn der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker ins Leben gerufen hat, findet am 24. Oktober der Tag der Bibliotheken statt. Bibliotheken machen dann mit allerlei Veranstaltungen auf ihr umfangreiches Angebot aufmerksam.


In der Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel stellt an diesem Tag Reinhard Klimmt seinen neuen Bildband vor. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos, heißt es in der Einladung der Bibliothek.

Nach dem erfolgreichen Band über das Saarland in den 1950er-Jahren, „Halbe Fünf und ganze Kerle“ hat Klimmt nun den Folgeband über die 1960er-Jahre mit dem Titel „Minirock und Literbombe“ aufgelegt. Der großformatige Band mit vielen unveröffentlichten Bildern renommierter Fotografen entwirft ein spannendes Panorama des Saarlandes, das nach den turbulenten 1950er-Jahren in der Bundesrepublik heimisch wird. „Die Fotografien erzählen von harter Arbeit in den Eisenwerken und den Gruben, aber auch vom Leben auf dem Land und in der Landwirtschaft“, verrät ein Sprecher der Kreisbibliothek. Sie werfen Schlaglichter auf die Krise im Bergbau und den Boom in der Stahlindustrie. Und sie erzählen von den Menschen, ihrer Verbundenheit mit der Heimat, der Kunst des „Savoir-Vivre“ und der gelebten Nähe zu Frankreich. Die Bilderschau illustriert den gesellschaftlichen Wandel von einer klerikal geprägten zu einer weltoffenen, modernen Gesellschaft. Klimmt sei „ein beeindruckender Fotoband über das Wachsen und Werden des Saarlandes zwischen Krise und Umstrukturierung, alten Wunden und neuen Wegen gelungen“, so der Sprecher.