| 20:13 Uhr

Blaulicht
Telefonbetrüger belästigen Senioren

St. Wendel. Die Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen im Kreis St. Wendel. In den vergangenen Tagen hätte es solche Anrufe vermehrt gegeben, heißt es in einer Mitteilung der Polizeiinspektion Nordsaarland. Betroffen seien vor allem ältere Menschen.

Die Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen im Kreis St. Wendel. In den vergangenen Tagen hätte es solche Anrufe vermehrt gegeben, heißt es in einer Mitteilung der Polizeiinspektion Nordsaarland. Betroffen seien vor allem ältere Menschen.


Die Anrufer sind in Gesprächsführung gut geschult. Um ihre Opfer in falscher Sicherheit zu wiegen, geben sie vor, im Auftrag von Rechtsanwälten und Notaren anzurufen. Sie teilen den angeblichen Gewinnern eine Rufnummer für die weitere Gewinnabwicklung mit. Melden sich die Gewinner dann bei den angeblichen Notaren oder Rechtsanwälten, werden sie dazu aufgefordert, angeblich angefallene Kosten zu zahlen, bevor sie den Gewinn entgegen nehmen können, zum Beispiel Rechtsanwalts-, Notar-, Bearbeitungs- oder Zollgebühren, Transport- oder Versicherungskosten.

Die Täter verwenden für ihre Anrufe eine spezielle Technik, die es ermöglicht, auf der Rufnummernanzeige der Telefone ihrer Opfer eine andere Nummer anzuzeigen, zum Beispiel die Nummer eines Rechtsanwalts, einer Behörde oder der Polizei. Ist der Angerufene kritisch und nicht so leicht zu überzeugen, üben die Täter massiv Druck aus und drohen nicht selten mit „Konsequenzen“, zum Beispiel einer Strafanzeige, wenn das Opfer nicht zahlen will.

Die Betrüger melden sich nicht nur per Telefon, sondern auch per E-Mail und auf dem Postweg. Sie schicken Briefe an ihre Opfer, in denen sie hohe Geldgewinne versprechen, die sie angeblich für den glücklichen Gewinner erstritten hätten.

Um das Geld zu erhalten, müssten sich die Gewinner lediglich zu einer Veranstaltung anmelden, auf der das Geld ausgezahlt werde. Darüber hinaus gebe es dort auch kostenlos Speisen und Getränke. Ebenso sei der Bustransfer zur Veranstaltung kostenfrei.



Die Polizei Nordsaarland rät, nach betrügerischen Anrufen sofort Anzeige zu erstatten. Und auch wer bereits Opfer von Trickbetrügern geworden sei, sollte sich im nachhinein an die Polizei wenden – und sich nicht schämen.