Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:26 Uhr

Polizei
Polizei stoppt Drogenfahrt

Bliesen.

(red) Polizisten haben in Bliesen einen  18-Jährigen aus dem Verkehr gezogen, der Drogen konsumiert hatte. Der junge Mann aus Freisen geriet mit seinem Auto in eine Kontrolle und fiel den Beamten sofort auf. „Er zeigte Ausfallerscheinungen“, heißt es in einer Pressemitteilung der St. Wendeler Polizei. Sie führten dazu, dass er seinen Wagen nicht mehr sicher fahren konnte. Die Polizisten mussten zwangsläufig ein Ermittlungsverfahren einleiten. Ein Arzt habe dem 18-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Je nach Ergebnis muss der Mann nicht nur mit einer Geldstrafe rechnen. „Der Führerschein ist spätestens mit einem Urteil erst einmal weg und kann erst nach einer Sperrfrist wieder beantragt werden, wobei eine vorherige medizinisch-psychologische Untersuchung vorgewiesen werden muss“, erklärt die Polizei St. Wendel. Auch die Kosten des Verfahrens müsse der Mann wohl selbst tragen.