| 13:40 Uhr

Blaulicht
Polizei findet bei Kontrollen Waffe und Drogen

St. Wendel. Die steigenden Außentemperaturen bringen es quasi mit sich, dass auch öffentliche Flächen wieder verstärkt besucht werden. Dementsprechend wird auch die Polizeiinspektion St. Wendel ihre Kontrollen nach eigenen Angaben wieder verstärken. Über Winter waren diese reduziert worden. Denn an dem Ziel einer Steigerung des objektiv messbaren wie auch der subjektiv empfundenen Sicherheit habe sich nichts geändert, so die Polizei. Ins Visier der Polizei geraten dabei immer wieder Personen, die einerseits  bekannt sind oder sich an Orten aufhalten, die der Polizei als problematisch bekannt sind. So fiel am Mittwochnachmittag ein 43-Jähriger einer Polizeistreife im Bereich der Mott in St. Wendel auf. Von Melanie Mai

Bei der Kontrolle fanden die Beamten bei dem Mann Betäubungsmittel, die er tags zuvor gekauft hatte. Beide, Käufer und Verkäufer, erwartet nun ein Strafverfahren. Nicht viel anders verhielt es sich bei einer den Beamten bekannten dreiköpfigen Personengruppe, die nur wenig später in der Innenstadt angetroffen wurde. Hier leitete die Polizei ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ein, weil einer der drei Männer  ein Messer mit sich führte, das er so nicht besitzen durfte, berichtet die Polizei.