| 20:26 Uhr

Leserbrief
Planung nicht zu Ende gedacht

Baustelle Schorlemer Straße Von red

Dass die schon lange einer Dritte-Welt-Piste gleichende Schorlemer Straße eine neue, menschenwürdige Fahrbahndecke nebst verbessertem Leitungssystem erhält, ist aus der Sicht täglicher Nutzer natürlich zu begrüßen. Nicht aber die Reihenfolge der Maßnahmen und die Missachtung der betroffenen Anwohner in der Biermannsstraße, wo man eher zufällig durch das Absägen der Bäume und aus der Zeitung, aber nicht durch Anschreiben wie in der Schorlemer Straße, erfuhr, dass und in welchem Umfang und welchem Zeitrahmen städtische Maßnahmen geplant sind, und durch die Aussage eines Bauamtmitarbeiters, dass für die Bauphase der Kanalisation mit einer Totalsperrung der Zufahrt zur Biermannsstraße zu rechnen sei. Für eine nicht zu Ende gedachte Planung spricht auch, dass das Abfräsen der Fahrbahndecke vor der Beseitigung der Baumstümpfe erfolgte, die nun ein Ausweichen auf den Bürgersteig und damit ein sicheres Passieren der Baustelle verhindern. Wie will man eigentlich während der Baumaßnahmen einen ständigen Zugang zur Biermannsstraße für Feuerwehr und Notarzt gewährleisten?