Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:36 Uhr

Gala
Oak Garden Gruppe begrüßte das neue Jahr mit einer Gala

Birkenfeld/St. Wendel. (red) „Wenn Du schnell gehen willst, geh allein. Wenn Du weit gehen willst, geh mit anderen.“ Mit diesem Zitat zog Andreas Scholz, Geschäftsführer der ICCN GmbH, während der Neujahrs-Gala der Oak-Garden-Gruppe ein Resümee für  2017 und blickte in das Jahr 2018. Mehr als 160 Gäste aus Politik und Wirtschaft, aber auch erstmals alle Mitarbeiter aus den chinesischen Dependancen, waren der Einladung in Angels Hotel am Golfpark nach St. Wendel gefolgt. Scholz stellte in seiner Rede die  gute Zusammenarbeit aller Akteure heraus und betonte, wie wohl sich die Bewohner des Oak-Gardens mittlerweile im Landkreis Birkenfeld und der Region fühlen.

Von Beginn an sei es stets auch um den kulturellen und sozialen Austausch zwischen Chinesen und Deutschen gegangen. Beispiel hierfür sei das mittlerweile etablierte Kulturfest oder das Kinder-Fußballcamp. Dies bestätigte auch die Vertreterin der Eigentümer im Oak-Garden, Youping Wang. Quintessenz aller Redner an diesem Abend war, dass man nur gemeinsam weitere Entwicklungen vorantreiben und von Erfolg krönen könne. Seit der Gründung vor acht Jahren hat die Oak-Garden-Gruppe eine rasante Entwicklung vollzogen.

Besonders spannend, aus unternehmerischer Sicht, verspricht laut Andreas Scholz die 2018 geplante Einrichtung einer Internetplattform in China zu werden, auf der deutsche Unternehmen ihre Produkte anbieten können. Das Pendant gibt es bereits in Deutschland, die zur Oak-Garden- Gruppe gehörende DCCN, die mit mittlerweile 400 Bestellungen am Tag Erfolge vorweisen kann.

Der Birkenfelder Landrat Matthias Schneider (CDU) ging in seiner Ansprache auf weitere Projekte wie das fünfte Weltwirtschaftsforum „Die neue Seidenstraße“ am Umwelt-Campus Neubrücke, das Freshman-Programm für junge chinesische Studenten in Zusammenarbeit mit der Hochschule Trier und den Kinder-Malwettbewerb ein. An diesem können seit dieser Woche bis Anfang Februar wieder alle Kinder und Jugendlichen teilnehmen. Nähere Infos hierzu gibt es auf der Homepage der Kreisverwaltung.

Neben den Ansprachen bot der Empfang auch ein sehr Unterhaltungsprogramm. Traditionelle chinesische Musik, klassische Harfenmusik und drei Liedbeiträge der erst 15-jährigen Birkenfelder Schülerin Elissa Deskins rundeten den Abend ab. Zudem waren die Tische jeweils mit chinesischen und deutschen Gästen besetzt und so stellte sich schnell eine ausgelassene Stimmung ein. Diese fand ihren Höhepunkt auf der Tanzfläche, auf der bis spät in die Nacht DJ und Gäste gemeinsam nach dem offiziellen Teil