| 20:13 Uhr

Empfang
Frauen-Union sprach über Frauen im Rettungsdienst

 Beim Neujahrsempfang (von links): Ruth Meyer im Gespräch mit Brunhilde Noß vom DRK und Kathrin Becker vom THW St. Wendel.
Beim Neujahrsempfang (von links): Ruth Meyer im Gespräch mit Brunhilde Noß vom DRK und Kathrin Becker vom THW St. Wendel. FOTO: Sarah Joseph
St. Wendel. Mit mehr als 100 Gästen bei ihrem traditionellen Empfang startete die Frauen Union St. Wendel ins neue Jahr. Wie die Vorsitzende der Frauen Union berichtet, erhielten alle zur Begrüßung blau-weiß-rote Schutzschleifen, denn im Mittelpunkt des Abends standen Frauen aus den Hilfs- und Rettungsdiensten. Von red

Im Talkteil der Veranstaltung interviewte Ruth Meyer, Kreisvorsitzende de der Frauen Union und Landtagsabgeordnete, Kathrin Becker, Zugtruppführerin beim Technischen Hilfswerk (THW) St. Wendel und Brunhilde Noß, Kreissozialleiterin beim Kreisverband des  Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Sie berichteten von der Vielfalt ihrer Tätigkeiten, von bewegenden Einsätzen und von der Freude, die mit diesem zeitaufwändigen Engagement verbunden ist. Seit 48 Jahren ist Noß in Bereitschaftsdiensten und für die Kleiderkammer aktiv. Ihr Herzenspropjekt seien die drei Cafés Vergissmeinnicht im Kreis. „Hier geht es um die Betreuung von Demenzkranken. Wir bilden Menschen hierfür aus und freuen uns über Unterstützung bei der bereichernden Arbeit in den Cafés“, erläuterete Noß.


Für das Technische Hilfswerk warb Kathrin Becker mit technischen Kniffen und der Freude über einen gelungenen Einsatz: „Die Arbeit im Team und die gute Ausbildung lassen einen auch so schwierige Großeinsätze bewältigen, wie den Moorbrand in Niedersachsen, bei dem ich dabei sein durfte.“ Beide Gäste appellierten an Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit und ermunterten das Publikum, sich Verantwortung zuzutrauen nach dem Motto „Wir für Euch – Ihr für uns!“ Für die Feuerwehr war die Löschbezirksführerin Anna Schneider aus Tholey krankheitsbedingt zwar nicht dabei, ihr Werdegang floss aber immer wieder in das Gespräch ein.

Mit Stücken aus Jazz, Blues und Folk bereicherte die Klarinettistin und Musikstudentin Katharina Lermen den Abend. Den Schlusspunkt setzten Evi Färber und Christina Schönecker mit einem Sketch.