| 20:28 Uhr

Lesen lernen
Mit der Volkshochschule Lesen und Schreiben lernen 

St. Wendel. (red) In Deutschland können, laut einer Studie der Universität Hamburg, zirka 7,5 Millionen Erwachsene nicht oder nur eingeschränkt lesen und schreiben. Viele haben auch Probleme mit Alltagsmathematik und in der Lebenspraxis. Die St. Wendeler Volkshochschule (VHS) unterstützt diese Menschen mit entsprechenden Angeboten, die in Kooperation mit der Arbeitsmarktinitative Stadt St. Wendel (ArbiW) durchgeführt werden.

(red) In Deutschland können, laut einer Studie der Universität Hamburg, zirka 7,5 Millionen Erwachsene nicht oder nur eingeschränkt lesen und schreiben. Viele haben auch Probleme mit Alltagsmathematik und in der Lebenspraxis. Die St. Wendeler Volkshochschule (VHS) unterstützt diese Menschen mit entsprechenden Angeboten, die in Kooperation mit der Arbeitsmarktinitative Stadt St. Wendel (ArbiW) durchgeführt werden.


„Wer Menschen kennt, die nicht oder nicht ausreichend Deutsch lesen und schreiben können oder Probleme mit einfachen Rechenaufgaben im Alltag haben, kann diesen helfen, indem er auf die Angebote der Grundbildung aufmerksam macht oder bei der Kontaktaufnahme behilflich ist“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt St. Wendel.

Die Angebote richten sich an Muttersprachler sowie an Personen, die schon lange in Deutschland leben, die Sprache mündlich weitestgehend beherrschen, aber beim Lesen und Schreiben oder Rechnen nicht über entsprechende Fähigkeiten verfügen.

Im aktuellen Kursprogramm für das Frühjahrssemester wird ein Kurs „Lesen und Schreiben lernen – von Anfang an!“ angeboten, der ab einer Teilnehmerzahl von fünf Personen stattfinden wird. Der Kurs ist zunächst auf 15 Termine angelegt, die in Absprache mit den angemeldeten Personen durchgeführt werden. Je nach Entwicklung und Bedarf wird es danach auch weiterführende Angebote geben.

Wie die Stadt weiter mitteilt, gibt es außerdem die Möglichkeit, die entsprechenden Kenntnisse bei zwei sogenannten „Offenen Lerntreffs“ zu erwerben, die donnerstags von 18.30 Uhr bis 20 Uhr und freitags von 10 Uhr bis 11.30 Uhr angeboten werden. Hier richtet sich das Lernangebot nach den Wünschen der Teilnehmernn. Eine Anmeldung zu den Lerntreffs ist nicht erforderlich.



Weitere Informationen zu den Angeboten gibt es bei der ArbiW, Weimarer Straße 13 in St. Wendel (Gewerbegebiet West), Telefon (0 68 51) 9 12 90 70. Weitere Auskünfte zum Gesamtprogramm der St. Wendeler Volkshochschule erteilt die Geschäftsstelle bei der Kreisstadt St. Wendel, Kulturabteilung, Dienstgebäude Schloßstraße 7, Zimmer 107, Telefon (0 68 51) 8 09 19 31. Im Internet kann das Programm unter www.sankt-wendel.de unter der Rubrik Kultur/Volkshochschule aufgerufen werden.