| 20:34 Uhr

Jazzkonzert
Martin Auer Quintett stellt im Kurhaus neues Album vor

Die fünf Mitglieder des Martin Auer Quintetts stehen für virtuose Klänge, die Emotionen wecken .
Die fünf Mitglieder des Martin Auer Quintetts stehen für virtuose Klänge, die Emotionen wecken . FOTO: Gerhard Ri
St. Wendel. Ob Modern Jazz, Mainstream, Contemporary oder Indie-Jazz – die Musiker wollen die Zuhörer begeistern. Von red

() Es ist Februar und der zweite Teil der Konzertreihe Jazz im Kurhaus steht an. Das Martin Auer Quintett (MAQ) präsentiert am Samstag, 17. Februar, sein neues Album „So Far“ im St. Wendeler Kurhaus. Der Trompeter Martin Auer hat seit vielen Jahren das Glück, mit vier außergewöhnlichen Musikerpersönlichkeiten gemeinsam musizieren zu dürfen. Seit der Gründung des Quintetts 1995 haben die fünf Musiker „ein großes Repertoire an Eigenkompositionen und Arrangements erarbeitet und dadurch einen ganz eigenen Bandsound entwickelt ohne sich stilistisch festzulegen“, erklärt Ernst Urnetzer, Vorsitzender des St. Wendeler Jazz-Förderkreises (JFK), der die Konzertreihe veranstaltet. „Egal ob man das Modern Jazz, Mainstream, Contemporary oder Indie-Jazz nennen will, wichtig ist dem MAQ, den Zuhörer emotional zu erreichen.“



Für die neue CD „So Far“ nahm das MAQ wieder ausschließlich Eigenkompositionen auf, die 2018 mit Förderung der Initiative Musik bei LAIKA Records erscheint. Die Basis der Band lebt in Oberbayern, von dort geht es dann zu Konzerten und Tourneen in Deutschland und Europa.

Das MAQ spielt in folgender Besetzung: Martin Auer (Trompete), Florian Trübsbach (Saxophon), Jan Eschke (Piano), Andreas Kurz (Bass) und Bastian Jüne (Schlagzeug).

Beginn ist um 20 Uhr, Karten zu 14 Euro plus Vorverkauf und ermäßigt acht plus Vorverkauf. An der Abendkasse 16 und ermäßigt zehn Euro. Vorverkauf: an allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, online oder unter der Hotline (0651) 9 79 07 77.