| 19:15 Uhr

Leicht nimmt Hazel die Hürde, die Gesamtprüfung war schwer

Border-Collie Hazel bestritt mit Herrchen Harald Drawer seine erste Prüfung. Fotos: Sandra Noh
Border-Collie Hazel bestritt mit Herrchen Harald Drawer seine erste Prüfung. Fotos: Sandra Noh
St Wendel. Beim Obedience dreht sich alles um das Abrufen des Hundes, Apportieren, Kontrolle und mehr. Zwei Tage lang waren Mensch-Hund-Gespanne aus dem Saarland, dem Schwarzwald, der Pfalz oder Trier im Hundesportzentrum zu den Prüfungen angetreten. red

Beim Hundesportzentrum St. Wendel (HSZ) drehte sich zwei Tage lang alles um Obedience (Gehorsam). Zum zweiten Mal in diesem Jahr standen Prüfungen an. Neben Teilnehmern aus saarländischen Vereinen waren unter anderem Starter aus Mariazell im Schwarzwald, aus Rodenbach in der Pfalz oder Trier angereist. Leistungsrichter war Rudi Bartlang. Es gibt verschiedene Klassen mit jeweils steigenden Anforderungen: Beginnerklasse, Klasse 1, Klasse 2 und Klasse 3. Bei den Obedience-Prüfungen geht es unter anderem um das Abrufen des Hundes, Apportieren oder die Kontrolle auf eine größere Distanz hin.



In der Beginner-Klasse startete vom HSZ Diane Woll mit Mischling Santo. Das Mensch-Hund-Team erreichte auf Anhieb ein vorzüglich mit 264,5 Punkten und somit startet es bei der nächsten Prüfung in Klasse 1. Auch Tina Schuh mit Australian-Shepherd-Mischling Becks (Klasse 1) sowie Maggie Jochum mit Border-Collie Luna (Klasse 2) zeigten gute Leistungen in den Prüfungen. Doch, so berichtet der Verein, gibt es noch ein paar Baustellen, an denen nun aber fleißig gearbeitet wird. Diana Ritter startete mit ihrem Border-Collie Jahoo in Klasse 3 und erreichte 271 Punkte, ein vorzüglich, den Sieg in dieser Klasse und auch den Tagessieg.

Am zweiten Tag stellte sich Harald Drawer mit Border-Collie Hazel der Prüfung. Es war die erste für das Mensch-Hund-Gespann. Vortagessiegerin Diana Ritter konnte mit Jahoo in Klasse 3 das Ergebnis vom Vortag noch toppen und erreichte mit 281 Punkten wiederum den Klassen- und Tagessieg. Es gab auch einen Obedience-Workshop, an dem sich acht Hundebesitzer mit ihren Tieren beteiligten.