| 20:11 Uhr

Wanderung
Es geht auch um Hexenkräuter

Winterbach. Obst- und Gartenbauverein bietet Wanderungen an. Von red

Nach einem Jahr Pause veranstaltet der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Winterbach in diesem Frühjahr wieder seine Kräuterwanderungen. Der Verein hat das Angebot erheblich ausgebaut und bietet in Zusammenarbeit mit dem  Umwelt- und Kräuterpädagogen Guido Geisen aus Berschweiler drei spezielle Themenwanderungen in Winterbach an.Die Veranstaltungsreihe beginnt mit der „kleinen Gründonnerstags-Wanderung“ am 18. April, 18 Uhr, bei der neben der Vorstellung einiger essbarer Wildkräuter die Gründonnerstagskräuter im Vordergrund stehen. Bei einer etwa 90-minütigen Wanderung sammeln die Teilnehmer auch  Wildkräuter, die für die Herstellung eines traditionellen „Kräuterwisches“ benötigt werden. Die Wanderung endet im Kelterhaus, Im Tälchen 23. Dort werden die gesammelten Kräuter nochmals im Einzelnen besprochen. Danach stellen die Teilnehmer aus den essbaren Kräutern Wildkräuter-Snacks auf Basis von Quark, Butter und Frischkäse her. Aus den Gründonnerstagskräutern können die Teilnehmer einen  „Kräuterwisch“ binden, den sie  auch mit nach Hause nehmen können.Die Veranstaltung klingt in den Räumen des Obst- und Gartenbauvereins Winterbach mit der Verkostung der selbsthergestellten Snacks aus. Der Kostenbeitrag für Mitglieder beträgt fünf, für Nichtmitglieder sechs Euro, teilt ein Vereins-Sprecher mit.


Noch im April folgt dann als zweite Veranstaltung dieser Reihe die „Hexenkräuter-Wanderung“ am Dienstag, 30. April, um 18.30 Uhr ab dem Kelterhaus in Winterbach. Bei dieser Wanderung stehen neben den essbaren die Hexenkräuter im Fokus der Teilnehmer. Der Umwelt- und Kräuterpädagoge Guido Geisen zeigt auch hier bei der etwa 90-minütigen Wanderung den Teilnehmern einige dieser Hexenkräuter und berichtet von ihrem früheren Gebrauch in der Mythologie. Damit der Genuss dabei nicht zu kurz kommt, sammeln die Teilnehmer aber auch essbare Wildkräuter. Nach der Rückkehr ins Kelterhaus  werden diese selektiert und nochmal besprochen und danach von den Teilnehmern in ein viergängiges Kräutermenü verwandelt. Anmeldung bis 25. April, die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt, Preise: sieben Euro für Nichtmitglieder, fünf Euro für Mitglieder des Gartenbauvereins.

 Anmeldungen  an Helga Brill, Telefon (0 68 51) 86 77 11, mobil (01 77) 6 02 81 12, oder helgabrill@t-online.de. Dort gibt es auch weitere Informationen zu den Wanderungen.