| 20:09 Uhr

Musik
Johannes Oerding tritt beim Hexenrock auf

Hettenrodt. Ein Vierteljahrhundert lang veranstaltet der TV Hettenrodt nun schon sein Ein-Tages-Festival „Hexenrock in Hettenrodt“ am 30. April. In diesem Jahr wird Johannes Oerding auftreten. Mit seinem Erfolgsalbum „Kreise“ läuft der Hamburger auf Dauerrotation im Radio. Seit zweieinhalb Jahrzehnten kommen Musikgrößen aus dem In- und Ausland nach Hettenrodt. Neben Altrockern wie Sweet, Slade, Alphaville, The Hooters und Manfred Mann trauten sich auch Bands wie Fury in the Slaughterhouse, Revolverheld und Culcha Candela in die Region. Mit dabei ist auch die Gruppe Antiheld aus Stuttgart. Komplettiert wird das Lineup mit Revolution Inc aus Idar-Oberstein und Anais (Morbach).

Ein Vierteljahrhundert lang veranstaltet der TV Hettenrodt nun schon sein Ein-Tages-Festival „Hexenrock in Hettenrodt“ am 30. April. In diesem Jahr wird Johannes Oerding auftreten. Mit seinem Erfolgsalbum „Kreise“ läuft der Hamburger auf Dauerrotation im Radio. Seit zweieinhalb Jahrzehnten kommen Musikgrößen aus dem In- und Ausland nach Hettenrodt. Neben Altrockern wie Sweet, Slade, Alphaville, The Hooters und Manfred Mann trauten sich auch Bands wie Fury in the Slaughterhouse, Revolverheld und Culcha Candela in die Region. Mit dabei ist auch die Gruppe Antiheld aus Stuttgart. Komplettiert wird das Lineup mit Revolution Inc aus Idar-Oberstein und Anais (Morbach).


Tickets gibt es bei eventim.de und allen Vorverkaufsstellen.