| 00:00 Uhr

Jagdgenossenschaft bestätigt Vorsitzenden im Amt

Winterbach. Wahl des Vorstandes und Neuverpachtung des Jagdreviers waren die Hauptthemen bei der Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Winterbach . Einstimmig wurde der bisherige Jagdvorstand um den Vorsitzenden Horst Schneider für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Auch bei der Neuverpachtung der Jagd einigte man sich einstimmig. Künftig werden die Jagdpächter Anne und Hartmut Jung aus Namborn die Pflege im Revier Winterbach übernehmen. Eine Aufgabe der Pächter ist es, die durch hohe Schwarzwildpopulation entstandenen Wildschäden zu minimieren. Im Haushalt 2015 sind Gelder eingestellt für die Anschaffung von Reflektoren für die Wildabschreckung an den Straßen, für die Unterstützung bei der Behebung von Wildschäden, auch auf nicht entschädigungspflichtigen Flächen sowie eine Verwertungsprämie beim Abschuss von Wildschweinen. Des Weiteren sind große Beträge für die Instandhaltung und das Freischneiden von Feldwegen vorgesehen. Zur Instandhaltung der 21 Ruhebänke und für die Helferverpflegung bei der Picobello-Aktion wurden ebenfalls finanzielle Mittel bereitgestellt. Martin Wittenmeier

Wahl des Vorstandes und Neuverpachtung des Jagdreviers waren die Hauptthemen bei der Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Winterbach . Einstimmig wurde der bisherige Jagdvorstand um den Vorsitzenden Horst Schneider für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Auch bei der Neuverpachtung der Jagd einigte man sich einstimmig. Künftig werden die Jagdpächter Anne und Hartmut Jung aus Namborn die Pflege im Revier Winterbach übernehmen.

Eine Aufgabe der Pächter ist es, die durch hohe Schwarzwildpopulation entstandenen Wildschäden zu minimieren. Im Haushalt 2015 sind Gelder eingestellt für die Anschaffung von Reflektoren für die Wildabschreckung an den Straßen, für die Unterstützung bei der Behebung von Wildschäden, auch auf nicht entschädigungspflichtigen Flächen sowie eine Verwertungsprämie beim Abschuss von Wildschweinen. Des Weiteren sind große Beträge für die Instandhaltung und das Freischneiden von Feldwegen vorgesehen.

Zur Instandhaltung der 21 Ruhebänke und für die Helferverpflegung bei der Picobello-Aktion wurden ebenfalls finanzielle Mittel bereitgestellt.


Zum Thema:

AUF EINEN BLICKDer Vorstand: Jagdvorsteher Horst Schneider, Stellvertreter Gerhard Weiand, Kassenverwaltung: Jürgen Rauber, Jagdausschuss: Franz Schildhammer, Joachim Backes, Gerd Klos; Stellvertretende Jagdausschussmitglieder: Valentin Backes, Reimund Wagner, Hermann Bild; Jagdpächter: Anne und Hartmut Jung aus Namborn. maw