| 20:54 Uhr

Feuerwehr
Investition in die Sicherheit

Jenny Feiß, Peter Zeyer, Rüdiger Cullmann, Jochen Willmann, Heiner Dämmgen und Jens Hiltl und Jenny Feiß (von linke) mit den neuen Handschuhen, Jens Hiltl mit dem neuen Feuerwehrhelm und Augenschutz-Visier.
Jenny Feiß, Peter Zeyer, Rüdiger Cullmann, Jochen Willmann, Heiner Dämmgen und Jens Hiltl und Jenny Feiß (von linke) mit den neuen Handschuhen, Jens Hiltl mit dem neuen Feuerwehrhelm und Augenschutz-Visier. FOTO: Michael Dorscheid
St. Wendel. Förderverein der St. Wendeler Feuerwehr spendiert neue Helme für die Wehrleute.

Der Förderverein der Feuerwehr, Löschbezirk St. Wendel-Kernstadt, übergab anlässlich des Tags der offenen Tür sechzig neue Helme an die Feuerwehrleute. Die Kosten der Helme trägt die Stadt St. Wendel, während der Förderverein das zusätzliche Augenschutz-Visier und das Helmdesign bezuschusst hat. Weiterhin sponserte der Förderverein sechzig Handschuhe. Diese neuen Handschuhe bieten hohe Schnittfestigkeit und Abriebfestigkeit und ermöglichen den Feuerwehrleuten ein feinfühliges Arbeiten vor allem im Bereich der technischen Hilfe. Für diese Tätigkeit sind die Brandschutz-Handschuhe aufgrund ihrer Beschaffenheit weniger geeignet.


Der Vorsitzende des Fördervereins Heiner Dämmgen betonte die Wichtigkeit, den Aktiven der Feuerwehrleuten die bestmögliche Ausrüstung zur Verfügung zu stellen, um die Gesundheit der Helfer zu schützen. Aus diesem Grund sei die Arbeit des Fördervereins unverzichtbar.

Am Tag der offenen Tür wurde Martina Schweig  aus den Reihen des Löschbezirks  vom Kreisfeuerwehrverband zur Leiterin des Fachausschusses Organisationen ernannt. Dieser Ausschuss soll die Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen koordinieren und fördern.