| 20:12 Uhr

Übergabe
Fotos mit Häuptling brachten Geld für die Lebenshilfe

Nohfelden. Bei der 14. Auflage des Indianer-Powwows am Bostalsee im Sommer ist auch der gute Zweck nicht zu kurz gekommen. Wie Organisator Georg Lauer mitteilt, ließ sich Cheyenne-Häuptling Weiße Feder, alias Nick Hardt aus Schmelz, gemeinsam mit Besuchern fotografieren und bat im Gegenzug um eine kleine Spende. Von red

„Zwei Tage lang stand Nick geduldig am Eingang und erfüllte alle Foto-Wünsche“, sagt Lauer. Unterstützt von Gattin Ingrid kamen so 400 Euro zusammen, die das Ehepaar jetzt der Lebenshilfe St. Wendel spendete. Geschäftsführer Hermann Scharf: „Das Geld werden wir in die Freizeitgestaltung unserer Menschen mit Handicap stecken.“