| 20:26 Uhr

Meisterschaft
Im Wasser Höchstleistungen gebracht

Die jungen DLRGler traten im Schaumbergbad zur Meisterschaft an und leisteten Beachtliches.
Die jungen DLRGler traten im Schaumbergbad zur Meisterschaft an und leisteten Beachtliches. FOTO: Patric Haupt
Tholey. Zehn bis 14 Jahre alt waren die Nachwuchs-Rettungsschwimmer, die im Schaumbergbad in Tholey zu ihrer Meisterschaft antraten. Von red

(red) Die Meisterschaften im Rettungsschwimmen der Ortsgruppe Schaumberger Land gingen im Schaumbergbad in Tholey über die Bühne. Es traten insgesamt 27 Teilnehmer der Altersklassen Zehn bis 13/14 an. Sie mussten, je nach Altersklasse, verschiedene Disziplinen absolvieren, die sich von denen in reinen Schwimmvereinen teilweise deutlich unterscheiden.


Beim Hindernisschwimmen wird ein Hindernis in der Mitte der Bahn montiert, unter dem die Teilnehmer durchtauchen müssen. Das Kombinierte Schwimmen bereitet die jüngeren Altersklassen auf das Retten vor. Die erste Hälfte der Strecke wird in Freistil, die zweite Hälfte in Rückenlage ohne Armtätigkeit geschwommen. Auch das Flossenschwimmen gilt für die jüngeren Altersklassen. Die gesamte Strecke wird in Freistil mit Flossen zurückgelegt.

Eine weitere Disziplin ist  das Retten einer Puppe: Eine spezielle, für Meisterschaften genormte Puppe wird, mit Wasser gefüllt, auf dem Beckenboden abgelegt und muss von den Rettern zunächst angeschwommen werden. Sie wird dann vom Boden an die Wasseroberfläche geholt und muss bis zum Ziel geschleppt werden. Diese Disziplin wird je nach Altersklasse mit unterschiedlichen Strecken absolviert.



Bei „Retten einer Puppe mit Flossen“ gelten die gleichen Bedingungen. Geschwommen wird jedoch mit Flossen. Die  Zeiten werden mit Hilfe einer komplizierten, bundesweit einheitlichen Formel, mittels Auswerteprogramm in Punkte umgerechnet.

In der Altersklasse zehn weiblich (je 50 Meter Hindernisschwimmen, kombiniertes Schwimmen, Flossenschwimmen) belegte Miram Sander den ersten Platz, gefolgt von Lenja Kiefer und Anna Trockur.

In der Altersklasse zehn männlich siegte Mathis Kasper vor Yannik Kasper und Silas Zöhler.

In der Altersklasse zwölf weiblich hatte Eva Sander die Nase vorn. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Samantha Brachmann und Mona-Lisa Henkes. Bei den Jungs schaffte Lars Schäfer den Sprung aufs Siegertreppchen. Es folgen Leo Naumann auf Platz zwei und Konstantin Schmitt auf Platz drei.

In der Altersklasse 13/14 standen folgende Disziplinen auf dem Programm: 100 Meter Hindernisschwimmen, 50 Meter Retten einer Puppe, 50 Meter Retten einer Puppe mit Flossen. Bei den Mädchen siegte Ida-Maria Giebel.

Den ersten Platz bei den Jungs schaffte Nils Schäfer vor Maximilian Schneider.

Die jeweils Erstplatzierten sind automatisch für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert, die am kommenden Sonntag, 25. März,  im Wendelinusbad in St. Wendel ausgetragen werden.