| 20:29 Uhr

Weihnachtsmarkt
Heimeliger Adventsmarkt vor der Dorfkirche

Leitersweiler. Einmal mehr hatte der Verein zur Förderung der dörflichen Gemeinschaft in Leitersweiler einen Adventsmarkt organisiert. Und der kam bestens an.

Klein, aber fein, so präsentierte sich der Leitersweiler Adventsmarkt in der Ortsmitte, auf dem Platz vor dem evangelischen Gemeindehaus. Zum 24. Male hatten freiwillige Helfer des Vereins zur Förderung der dörflichen Gemeinschaft Leitersweiler (VFGL) und Ortsvorsteher Bernd Closter die Stände aufgebaut. Dörfliche Idylle gab dem kleinen Markt, neben der zur Abendstimmung passenden Kulisse der Dorfkirche seinen heimeligen, aber auch den gemütlichen und besinnlichen Charakter. Es war nicht nur der Duft von Glühwein, Waffeln und Lebkuchen, der auf diesen wenigen Quadratmetern die kommerzielle Hektik verdrängte.


Es gab vor Ort  ausschließlich auf die Adventszeit ausgerichteten Stände.  Der Posauenchor der evangelischen Kirchengemeinde St. Wendel unter Leitung von Heinz Seger stimmte mit seinen Stücken auf die Adventszeit ein. Auch der Nikolaus kam und überreichte jedem Kind einen Weckmann. Die Leitersweiler „Grommbeerwaffeln“  fehlten auch nicht, traditionell vom Obst- und Gartenbauverein zubereitet. Der gesamte Erlös des Adventsmarktes wird, wie immer, einem sozialen Zweck zur Verfügung gestellt.