Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Heimat- und Kulturverein blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Niederkirchen. red

Von einem erfolgreichen Vereinsjahr 2014 berichtete der Vorsitzende des Heimat- und Kulturvereins Ostertal, Hans Kirsch, bei der Mitgliederversammlung. Im April hatte man im Osterbrücker Dorfgemeinschaftshaus das Buch "Die Nazis aus der Nähe" (Mitherausgeber: Vereinsmitglied Klaus Zimmer) vorgestellt. Im Juli beteiligte sich der Verein mit einer Fotoausstellung am Schulfest der Grundschule Niederkirchen . In einer weiteren Ausstellung informierte er über die Ergebnisse, die sein Arbeitskreis "Grenzsteine" erzielt hatte. Die Herbstveranstaltung des Heimatvereins unter dem Thema "Die Kriegsjahre 1914-1918 im Ostertal" am 1. November in Hoof war gut besucht.

Bei der Neuwahl des Vorstands gab es zwei Veränderungen. Harry Weber aus Niederkirchen kandidierte nach 21-jähriger Tätigkeit als Kassenführer nicht mehr, Walter Harth aus Bubach nach 19 Jahren Tätigkeit als Beisitzer ebenfalls nicht mehr. Anstelle der beiden wählte die Versammlung Stefan Wailersbacher als stellvertretenden Kassenführer und Stefan Steinbach als Beisitzer für Bubach. Ansonsten wurden die Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Hans Kirsch, Rüdiger Drumm und Ewald Wailersbacher gehören dem Vorstand seit 30 Jahren an.

Der Verein beteiligt sich am Sonntag, 13. September, mit einer Präsentation des Grenzstein-Ensembles beim Wendelinushof am diesjährigen "Tag des offenen Denkmals". Der Verein feiert am Samstag, 26. September, 30-jähriges Bestehen. Dazu wird es im Kulturzentrum Niederkirchen eine Veranstaltung geben.