| 20:11 Uhr

IHK Regional
Guter Umgang mit den Mitarbeitern zahlt sich aus

Iris Wegemann referierte bei IHK Regional über Personalführung.
Iris Wegemann referierte bei IHK Regional über Personalführung. FOTO: Gog Concept
St. Wendel. „Die zehn besten Sünden der Personalführung – so machen Sie es richtig gut falsch“ – dieser Titel sorgte für einen prima Besuch bei IHK Regional bei der WIAF im ehemaligen St. Wendeler Kasernengelände. Wie immer hatte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) die St. Wendeler Unternehmer zu Vortrag und Gedankenaustausch eingeladen. „Wenn ich meine Mitarbeiter nicht ernst nehme, muss ich mich nicht wundern, wenn diese mich gegen die Wand fahren lassen“, warnte Kommunikations-Coach Iris Wegemann aus Bad Zwischenahn. Laut Wegemann sei vor allem bei jüngeren Führungskräften die Gefahr groß, dass diese Zeit und Prioritäten nicht richtig in den Griff bekämen. Die Leidtragenden dabei seien die Mitarbeiter, die oft ignoriert wurden und bei vielen Fragen oder Anregungen keine oder unzureichende Rückmeldungen erhalten.

„Die zehn besten Sünden der Personalführung – so machen Sie es richtig gut falsch“ – dieser Titel sorgte für einen prima Besuch bei IHK Regional bei der WIAF im ehemaligen St. Wendeler Kasernengelände. Wie immer hatte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) die St. Wendeler Unternehmer zu Vortrag und Gedankenaustausch eingeladen. „Wenn ich meine Mitarbeiter nicht ernst nehme, muss ich mich nicht wundern, wenn diese mich gegen die Wand fahren lassen“, warnte Kommunikations-Coach Iris Wegemann aus Bad Zwischenahn. Laut Wegemann sei vor allem bei jüngeren Führungskräften die Gefahr groß, dass diese Zeit und Prioritäten nicht richtig in den Griff bekämen. Die Leidtragenden dabei seien die Mitarbeiter, die oft ignoriert wurden und bei vielen Fragen oder Anregungen keine oder unzureichende Rückmeldungen erhalten.


„Fühlen Sie sich nicht mehr wert und wichtiger als die anderen, sondern entwickeln Sie eine eigene Haltung und Werte zum Thema Führungskraft. Lernen Sie, gute Gespräche zu führen. Und fragen Sie Ihr Personal, man kann aus jedem Gespräch etwas lernen“, riet Wegemann den St. Wendeler Unternehmern. „Ich bin auf Augenhöhe mit meinen Mitarbeitern, aber nicht besser. Aber mir obliegt die Führung und ich muss entscheiden“ – eine Führungskraft, die dies verinnerlicht habe, sei eine gute Führungskraft und werde von den Mitarbeitern akzeptiert und unterstützt.