| 00:00 Uhr

Globus in St. Wendel geräumt: Kunden müssen Markt verlassen

 Feueralarm im St. Wendeler Globus – alles nur gespielt. Kunden mussten aber raus. Foto: hgn
Feueralarm im St. Wendeler Globus – alles nur gespielt. Kunden mussten aber raus. Foto: hgn FOTO: hgn
St Wendel. Alarm am frühen Morgen im St. Wendeler Globus-Warenhaus. Sofort eilen Mitarbeiter des Krisenmanagements zusammen, informieren sich blitzschnell, worum es geht. Die Brandmeldeanlage hat angeschlagen, um 8.19 Uhr. Matthias Zimmermann

Zwei Minuten später ist klar: Auslöser ist die hauseigene Papierpresse. Feuer - allerdings alles nur gespielt. Doch die Kunden bleiben vorläufig in der Annahme, dass tatsächlich Flammen ausgebrochen sind und sich nun Rauch über alle Stockwerke ausbreitet, als sie den Laden verlassen müssen.

8.33 Uhr: Alle Mitarbeiter und Einkäufer sind draußen. Vom Alarm bis zu diesem Zeitpunkt sind 14 Minuten vergangen. Geschäftsleiter Marco Wuschisch zeigt sich zufrieden damit. Die Räumungsübung sei am Dienstag nach Plan verlaufen.

An dem gestellten Einsatz war die Feuerwehr allerdings nicht beteiligt. Es habe sich nach Auskunft aus der Hausleitung um ein internes Szenario gehandelt. In regelmäßigen Abständen beteiligen sich Wehren aber an derartigen Übungen, um die Sicherheit zu garantieren.