Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Gleich zwei Schlägereien vor Disco Flash

St Wendel. Einmal ein Schlag aufs Auge, wenig später ein weiterer auf die Nase: Mit Fäusten haben sich in der Nacht auf Sonntag Discobesucher in St. Wendel traktiert. Wie es dazu kam, ist den Ermittlern bislang noch schleierhaft. Matthias Zimmermann

Gleich zweimal kurz hintereinander haben sich Besucher des St. Wendeler Flashs in die Haare bekommen. Wie die Polizei berichtet, kam es in der Nacht auf Sonntag binnen einer Viertelstunde vor der Discopforte zu den beiden Raufereien.

Beim ersten Fall gegen zwei Uhr haben sich die Gegner zuerst heftig beschimpft, bevor es handgreiflich zur Sache ging. Dabei geriet ein 20-jähriger Discobesucher aus Tholey mit einem bislang unbekannten Schläger aneinander. Der Fremde traf sein Opfer mit der Faust an den Augenbrauen und verletzte ihn.

Kaum 15 Minuten später ging es abermals zur Sache. Diesmal packten sich ein Eppelborner (18) und ein weiterer Mann (23) aus Tholey am Kragen. Der Jüngere schlug mit der Faust auf die Nase des Tholeyers und verletzte ihn dadurch.

Was jeweils der Auslöser für die Auseinandersetzungen war, ist bislang unklar. Alkohol soll nicht der Auslöser für die beiden Streite gewesen sein, sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Die Ermittler sind deswegen auf der Suche nach Zeugen.

Kontakt: Polizei in St. Wendel , Telefon (0 68 51) 89 80.