| 19:34 Uhr

Gesundes Misstrauen bei Grundschülern

St Wendel. Die Theaterproduktion "Ganz schön blöd" von Zartbitter, der Kölner Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen, stärkt mit viel Lebensfreude und Musik das Vertrauen von Kindern in die eigene Wahrnehmung. Sie fördert ein gesundes Misstrauen gegenüber Grenzverletzungen und somit das Vertrauen in sich selbst. Unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Präventionskonzepte vermittelte das Stück Mädchen und Jungen, dass es mutig ist, zu den eigenen Ängsten zu stehen und sich in komischen und belastenden Situationen Hilfe zu holen. Das Kreisjugendamt organisiert diese Aufführung für Grundschulkinder. Erstmalig gibt es auch eine Aufführung für Eltern sowie Interessierten: Heute, 29. Mai, 19 Uhr, Sport- und Kulturhalle Bliesen. red

Die Theaterproduktion "Ganz schön blöd" von Zartbitter, der Kölner Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen, stärkt mit viel Lebensfreude und Musik das Vertrauen von Kindern in die eigene Wahrnehmung. Sie fördert ein gesundes Misstrauen gegenüber Grenzverletzungen und somit das Vertrauen in sich selbst. Unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Präventionskonzepte vermittelte das Stück Mädchen und Jungen, dass es mutig ist, zu den eigenen Ängsten zu stehen und sich in komischen und belastenden Situationen Hilfe zu holen. Das Kreisjugendamt organisiert diese Aufführung für Grundschulkinder. Erstmalig gibt es auch eine Aufführung für Eltern sowie Interessierten: Heute, 29. Mai, 19 Uhr, Sport- und Kulturhalle Bliesen.