| 20:37 Uhr

Fußball
Gelingt die nächste Überraschung?

Güdesweiler. Die SF Güdesweiler empfangen Top-Titelkandidat Wustweiler. Von Philipp Semmler

Die erste faustdicke Überraschung ist den Sportfreunden (SF) Güdesweiler in der Fußball-Landesliga Nord schon direkt am ersten Spieltag gelungen. Bei Titelkandidat SV Wustweiler gab es einen 3:0-Erfolg. Folgt jetzt der zweite Streich? An diesem Samstag um 15.30 Uhr erwarten die Sportfreunde im ersten Heimspiel der neuen Runde die SG Lebach-Landsweiler II. „Die Vorfreude auf unser erstes Heimspiel bei unserem neuen Verein ist groß“, sagt Luca Greco. Der 25-Jährige ist seit dieser Saison gemeinsam mit Christopher Linn Spielertrainer bei den SF.


Greco weiß aber auch: „Aber das wird ein ganz hartes Stück Arbeit für uns.“ Denn Lebach-Landsweiler II hat sich vor der Runde prominent verstärkt – unter anderem mit Angreifer Dominic Altmeier, der vergangene Saison noch für Röchling Völklingen in der Regionalliga spielte. Unter anderem dank ihm zählt Lebach-Landsweiler II auch zu den Titelanwärtern in der Liga.

Dass Güdesweiler jedoch auch gegen Spitzenteams mithalten kann, bewies der Club eben am vergangenen Sonntag. Der 3:0-Erfolg bei Top-Titelkandidat SV Wustweiler war die größte Überraschung des ersten Spieltags. „Das war schon ein kleines Ausrufezeichen“, erklärt der zufriedene Greco. „Wir hatten einen richtig guten Tag erwischt und es war zu sehen, dass wir den Sieg mehr wollten als der Gegner.“



Greco wirbelte beim Debüt für seinen neuen Club im linken Mittelfeld. Spielertrainer-Kollege Linn agierte im Sturmzentrum – und markierte das Tor zum zwischenzeitlichen 2:0. Mit Abwehrspieler Marvin Leschniowski (kam neu aus der A-Jugend der SG St. Wendel-Oberthal) stand in Wustweiler noch ein dritter Neuzugang der SF in der Anfangself.

Trotz des Ausrufezeichens zum Auftakt warnt Greco aber vor verfrühter Euphorie im Verein. „Wir haben noch gar nichts erreicht. Unser Saisonziel bleibt es, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen möchten und am Ende auf einem einstelligen Tabellenplatz landen.“

Das erste Saison-Heimspiel in der Landesliga Nord steht an diesem Wochenende auch für die SG Neunkirchen-Selbach an. Das Team von Trainer Georg Müller empfängt an diesem Sonntag um 15 Uhr den SC Wemmetsweiler.