| 12:13 Uhr

Taffe Reaktion
Frau schlägt bewaffneten Angreifer in die Flucht

Auch von einem Messer ließ sie sich nicht abschrecken.
Auch von einem Messer ließ sie sich nicht abschrecken. FOTO: Ingo Wagner / picture-alliance/ dpa
St. Wendel . Wie die Polizei berichtet, wollte die 26-Jährige am Sonntagmorgen in der Linxweiler Straße in St. Wendel gegen 8.30 Uhr in ihr Auto steigen, das vor ihrem Haus parkte, als plötzlich ein Mann zu ihr kam. Von Evelyn Schneider

Wie die Polizei berichtet, wollte die 26-Jährige am Sonntagmorgen in der Linxweiler Straße in St. Wendel gegen 8.30 Uhr in ihr Auto steigen, das vor ihrem Haus parkte, als plötzlich ein Mann zu ihr kam. Der Angetrunkene fragte nach Feuer für eine Zigarette. Nachdem die Frau diesem Wunsch nicht nachkam, urinierte der Unbekannte völlig ungeniert gegen einen Metallpfosten. Das missfiel der 26-Jährigen, die den Mann laut Polizei „zur Ordnung“ rief.



Dann beugte sie sich in ihr Fahrzeug und spürte plötzlich einen Gegenstand, den der Unbekannte ihr an den Rücken drückte. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um ein Messer. In einer Schreckreaktion schlug die Frau um sich und traf den Angreifer am Kopf. Er ging zu Boden. „Mit dieser resoluten Reaktion hatte der Angreifer offensichtlich nicht gerechnet“, heißt es von Seiten der Polizei. Er rappelte sich anschließend auf, griff sein Messer und lief in Richtung Globus Baumarkt davon. Die Polizei sucht jetzt nach dem Unbekannten, der wie folgt beschrieben wird: 30 bis 35 Jahre alt, kurze schwarze Haare, etwa 1,70 Meter groß, schlank. Zur Tatzeit trug er Jeans, schwarze Sportschuhe und einen grauen Kapuzenpulli.

Hinweise an die Polizeiinspektion St. Wendel, Tel. (0 68 51) 89 80.