| 00:00 Uhr

Ferne Ufer und ein Hauch von Heimat

Das historische Régiment la Sarre szenisch dargestellt. Foto: Kollmann
Das historische Régiment la Sarre szenisch dargestellt. Foto: Kollmann FOTO: Kollmann
St Wendel. Eine literarisch-kulinarische Zeitreise konnten die Gäste in der Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel , im Mia-Münster-Haus, erleben. Dort stellte die saarländische Autorin Maria W. Peter ihren neuen Roman "Die Küste der Freiheit" vor. red

Der historische Roman erzählt die Geschichte deutscher Auswanderer und Soldaten in den Wirren der Amerikanischen Revolution und einer große Liebe im Schatten des Krieges.

Dabei stützt die Autorin ihre Erzählung auf jahrelange geschichtliche Recherchen und eine intensive Zusammenarbeit mit namhaften Historikern, Experten und Wissenschaftlern aus ganz Deutschland und den USA. Untermalt durch eine Bildershow vermittelte Autorin Maria W. Peter zwischen den einzelnen Lesepassagen einen farbenprächtigen Einblick in das Leben der Einwanderer im Amerika des 18. Jahrhunderts. Hierbei wurde deutlich, wie stark Verlauf und Ausgang des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges gerade auch mit der Geschichte deutscher Einwanderer , Soldaten und Kolonisten verknüpft ist und dass sich noch bis heute viele Spuren aus der Neuen Welt, bis in deren alte Heimat zurückverfolgen lassen - bis ins Saarland .

Ein besonderes Highlight der Veranstaltung in St. Wendel war die szenische Darstellung dreier Soldaten des historischen Régiment la Sarre, einer Einheit, die im Jahre 1781 tatsächlich in Amerika eingesetzt und bei Yorktown daran beteiligt war, den jungen Vereinigten Staaten ihre Freiheit zu erkämpfen. Peter Weiser, René Schwarz und Stefan Scheu zeigten in voller Uniform und Ausrüstung einiges vom Kampfgeschehen und Kriegsalltag des achtzehnten Jahrhunderts und gingen auf Publikumsfragen ein.

Zum Abschluss des Abends konnten sich die Gäste an einem amerikanischen Snackbüffet stärken. So bekam für viele der Zuhörer die Amerikanische Revolution , die vielen bisher nur durch Kinofilme bekannt war, ein ganz neues Gesicht und eine besondere Nähe zur eigenen Vergangenheit, in die sie für einen Abend mit allen Sinnen eintauchen konnten. Der Roman "Die Küste der Freiheit" von Maria W. Peter ist im November 2014 bei Bastei Lübbe erschienen, 9,99 Euro, ISBN 978-3404167357.