| 19:20 Uhr

„Es wird schwer für uns“

Niederkirchens Kai-Uwe Gerhart (rechts) musste wegen Bandscheibenproblemen seine Karriere im Sommer beenden. Foto: Taf
Niederkirchens Kai-Uwe Gerhart (rechts) musste wegen Bandscheibenproblemen seine Karriere im Sommer beenden. Foto: Taf FOTO: Taf
Niederkirchen. Der FC Niederkirchen hatte seit seiner denkwürdigen Rettung vor dem Abstieg einige Hiobsbotschaften zu verkraften. Nun kam die nächste: Torwart Daniel Scheer zog sich einen Kreuzbandriss zu. Philipp Semmler

Der FC Niederkirchen hat in der vergangenen Saison ein kleines Wunder geschafft. Die Mannschaft von Trainer Klaus Schmitt lag sechs Spieltage vor Schluss auf dem letzten Platz der Fußball-Bezirksliga St. Wendel - 13 Punkte betrug der Rückstand auf die Nichtabstiegsränge. Dann siegte der FCN sechs Mal in Folge und schaffte doch noch den Ligaverbleib - auch weil Maik Kuhn in der Nachspielzeit des letzten Saisonspiels beim TuS Nohfelden einen Elfmeter zum 2:1-Sieg verwandelte. "Für mich war das definitiv einer der Höhepunkte meiner Karriere", sagt Niederkirchens Spielausschuss-Vorsitzender Kai-Uwe Gerhart, der bei der Last-Minute-Rettung als Spieler mit auf dem Feld war.



Auch in der neuen Saison zählt Niederkirchen zu den Abstiegskandidaten. "Es wird schwer für uns", weiß Gerhart. Zumal auch der Start in die neue Runde für den FC nicht nach Wunsch verlief. Nach vier Spieltagen sind erst vier Punkte auf dem Konto. "Wir konnten den Schwung der Aufholjagd aus der letzten Saison leider nicht mitnehmen", sagt Gerhart vor dem Derby (Sonntag, 15 Uhr) gegen die SG Hoof-Osterbrücken.

Das lag auch daran, dass es für den FC schon vor Saisonbeginn einige Hiobsbotschaften gab. So wechselte Maik Kuhn, der mit seinem Treffer den Ligaverbleib perfekt machte und mit acht Toren Niederkirchens erfolgreichster Schütze der vergangenen Runde war, zur SG Oberkirchen-Grügelborn. Bei Routinier André Ludwig stellte sich in der Sommerpause eine Knieverletzung als Kreuzbandriss heraus. Zudem beendete Gerhart wegen Bandscheibenproblemen seine Karriere. Vergangene Woche gab es noch einen weiteren Rückschlag: Torwart Daniel Scheer zog sich bei der 0:5-Pleite beim bisherigen Tabellen-Schlusslicht SG Marpingen-Urexweiler II einen Kreuzbandriss zu - und fällt ebenfalls lange aus. Es scheint so, als bräuchte Niederkirchen noch mal ein Wunder.