| 20:40 Uhr

Zeitung macht Schule
Erfolgreiches Sportjahr am Gymnasium

Der Sport Neigungskurs des Cusanus-Gymnasiums mit Profitrainer Carsten Specht und Nico Weißmann vom 1. FC Saarbrücken.
Der Sport Neigungskurs des Cusanus-Gymnasiums mit Profitrainer Carsten Specht und Nico Weißmann vom 1. FC Saarbrücken. FOTO: Schule
St. Wendel. Was den Sport betrifft, so hat das St. Wendeler Cusanus-Gymnasium einiges zu bieten. Und auch so manchen Erfolg vorzuweisen.

Es gibt viele verschiedene Sportarten, die zum Teil in Form von Arbeitsgemeinschaften (AG) am St. Wendeler Cusanus-Gymnasium angeboten werden. Seit Jahren sind die Teilnehmer auf Bundes- sowie Landesebene vertreten und dabei auch erfolgreich. Hier ein Überblick:


Tischtennis: Eine erfolgreiche AG ist Tischtennis. Die Mädchenmannschaft, die sich aus den Jahrgängen bis 16 Jahre zusammensetzt, hat 2017 das Bundesfinale in Berlin erreicht. Dazu mussten sie den Vorentscheid aller saarländischen Schulen gewinnen.  Anfang Dezember reiste eine neu formierte Mannschaft zum Landesfinale an die Sporthochschule in Saarbrücken. Zu dieser Mannschaft gehörten Josina Lesch und Johanna Bohrer aus der Klassenstufe zehn sowie Hannah Munkes aus der Klassenstufe neun. Neu in der Mannschaft waren Elena Gietzen aus der Klassenstufe acht sowie Alisha Gisch und Katharina Lange aus der Klassenstufe sieben. Trainer dieser Mannschaft war Marc Rörsch, der das Team auf die jeweiligen Aufgaben vorbereitet. Dieses Jahr steht die Mädchenmannschaft des Cusanus-Gymnasiums wieder im Bundesfinale. Am 17. Mai findet das Endspiel in Berlin statt.



Montainbike: Im Montainbike war das Cusanus-Gymnasium ebenfalls erfolgreich. Die Schüler verpassten das Podest im Team-Wettkampf nur knapp. Mit einer vierköpfigen Mannschaft traten sie bei den Schulmeisterschaften an der Villa Borg in Perl an. Dabei belegte Clara Alles bei den Mädchen den zweiten Platz und Finn Dausend bei den Jungs den fünften Platz. Am Rennen der Jungs nahmen rund 70 Schüler teil, was für ein Fahrradrennen eine sehr hohe Anzahl von Teilnehmern sei, berichtete Finn Dausend im Interview. Nächstes Jahr will das Team wieder an den Schulmeisterschaften teilnehmen und dann mit einer Medaille im Team-Wettkampf zurückkehren.

Sportstunde: Eine mal etwas andere Sportstunde gab es im Herbst 2017 für den Sportneigungskurs des Cusanus-Gymnasiums. Zu Gast waren nämlich die beiden Profitrainer des 1. FC Saarbrücken, Carsten Specht und Nico Weißmann. Sie leiteten das Training, welches den Schülern sichtlich Spaß machte.

Im Interview sagte Quentin Dosenbach, dass es ein tolles Erlebnis gewesen sei, mit solchen Trainern zu trainieren. Am meisten Spaß hatten die Jungs bei den Koordinationsübungen. Diese Übungen würden sie sich auch öfters im Verein wünschen. Das Fazit der Trainer wiederum freute die Jungs. Carsten Specht meinte, er habe selten eine Schule mit so hohem Niveau im Bereich Fußball erlebt. Ermöglicht wurde das Training durch Tobias Hans, Ministerpräsident das Saarlandes, und Landtagsdirektor Christof Zeyer.

Sportabzeichen: 2017 wurden 333 Sportabzeichen an die Schüler des Cusanus-Gymnasiums überreicht. Die Kreissparkasse vergab fünf Euro pro Sportabzeichen an die Schule. Dafür mussten die Schülern bestimmte Anforderungen in Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Schwimmen erfüllen, damit sie das Abzeichen erhalten konnten. Für das Erreichen der Anforderungen bekamen die Teilnehmer Anstecker mit den Farben Bronze, Silber oder Gold und sowie Urkunden in diesen Farben. Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene konnten das Sportabzeichen absolvieren.

Deshalb traten im Sommer 2017 auch die Lehrer beim Sportabzeichen-Wettkampf an und erhielten Anstecker in Gold.

Kooperation: Das Cusanus-Gymnasium schloss im Sommer 2017 als Teil des alljährlichen Sportfestes einen Kooperationsvertrag mit dem Saarländischen Fußballverband (SFV) ab. Dieser Vertrag wurde unterzeichnet vom Direktor des Cusanus-Gymnasiums, Martin Wagner, dem SFV-Präsidenten Franz-Josef Schumann und dem DFB-Stützpunktkoordinator Christian Meyer. Die Kooperation bietet ein leistungsorientiertes Training für fußballbegeisterte Schüler der Klassenstufen fünf bis acht. Dadurch ist es möglich, an dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teilzunehmen. In diesem Jahr qualifizierte sich die Fußballmannschaft in der Altersgruppe WK III des Cusanus-Gymnasiums für das Landesfinale in Homburg und belegte dort anschließend den dritten Platz, wobei sie sogar noch gegen den späteren Gewinner ein Unentschieden erkämpfte.

Texte entstanden innerhalb des Projekts „Zeitung macht Schule“. Die Autoren: Florian Berwanger, Tim Eifler, Kevin Schaadt und Tim Theobald. Cusanus-Gymnasium, Klasse 8c.

Die Mountainbike-Mannschaft des Gymnasiums verpasste beim Team-Wettbewerb nur knapp das Podest.
Die Mountainbike-Mannschaft des Gymnasiums verpasste beim Team-Wettbewerb nur knapp das Podest. FOTO: Schule
Tischtennis-Mannschaft des Cusanus-Gymnasiums mit Sportlehrer Marc Rörsch.
Tischtennis-Mannschaft des Cusanus-Gymnasiums mit Sportlehrer Marc Rörsch. FOTO: Schule