| 00:00 Uhr

Erfolge für St. Wendeler Cheerleader

St Wendel. Drei Cheerleader-Gruppen des Turnvereines St. Wendel haben an der Regionalmeisterschaft West in Bonn teilgenommen. Zwei davon haben sich für die Deutsche Meisterschaft am 17. Mai in Riesa qualifiziert. red

Nach einer öffentlichen Generalprobe reisten die Diamonds, Cheerleader des Turnvereines St. Wendel , mit ihren drei Gruppen zur Regionalmeisterschaft West nach Bonn . Knapp 100 Sportler und Fans zogen um kurz nach 12 Uhr in den Telekom-Dome ein, um den Kampf um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft anzutreten.

Die Mighty Diamonds betraten um 15 Uhr als erstes St. Wendeler Team die Wettkampfmatte. Alles lief super, die Jüngsten der St. Wendeler Diamanten zeigten ein sauberes Programm mit Ausstrahlung. Sie ernteten dafür 6,01 Punkte, kamen auf den zweiten Platz und haben damit zum zweiten Mal die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft geschafft.

Für die Wild Diamonds (Senior Limited Coed) bewahrheitete sich die Aussage, dass eine schief gelaufene Generalprobe zu einem gelungenen Meisterschaftsauftritt führt. Sie zeigten einen fast fehlerfreien Auftritt. Die Jury belohnte die Leistung mit 6,22 Punkten und dem dritten Platz. Eine stolze Bewertung, auch wenn die Qualifikation zur Deutschen noch ein Jahr warten muss.

Wenige Minuten später durchliefen die Purple Diamonds den Passcheck, bevor sie sich dem Publikum präsentierten. Nach einer anstrengenden Saison mussten leichte Fehler verschmerzt werden. Mit etwas Übung wollen sie bis zur Weltmeisterschaft in den USA und der darauffolgenden deutschen Meisterschaft in Riesa /Sachsen eine sauberere Show zeigen. Das Programm wurde trotzdem mit 7,36 Punkten bewertet.

´Den damit erreichten zweiten Platz feierten die Sportler mehr als ausgiebig bis zur nächtlichen Ankunft in St. Wendel . In einigen Wochen werden die Purple Diamonds die Reise nach Florida antreten, wo vom 26. bis 28. April die Weltmeisterschaft der International Allstar Federation ausgetragen wird. Auch im Vorjahr waren sie dabei.