| 10:55 Uhr

Drei Saarländer kommen bei Segeltörn in den Niederlanden um

Drei Saarländer sind bei einem Segelunfall im Hafen von Harlingen getötet worden.Location:Harlingen
Drei Saarländer sind bei einem Segelunfall im Hafen von Harlingen getötet worden.Location:Harlingen FOTO: Catrinus Van Der Veen (ANP)
Neunkirchen/Harlingen. Drei Männer aus dem Saarland sind bei einem Segelausflug in Harlingen/Friesland am Waddenzee (Wattenmeer) getötet worden. Matthias Zimmermann

Dramatischer Zwischenfall in den Niederlanden: Dabei sind drei Männer aus dem Saarland bei einem Segelausflug getötet worden. Wie örtliche Medien berichten, kamen sie bei einem Mastbruch im Hafen des Ortes Harlingen/Friesland am Waddenzee (Wattenmeer) ums Leben. Nach SZ-Informationen stammten die drei Opfer - 19, 43 und 48 Jahre - aus dem Landkreis Neunkirchen und gehörten zu einer Familie. Ein weiterer Angehöriger überstand wie die übrigen Passagiere den Unfall unverletzt.


Die Ursache für diese Tragödie während eines Ausflugs auf dem Segelschiff Amicitia, als der Mast aufs Deck stürzte und die Männer erschlug, ist noch unklar. Das teilte die Polizei mit. Der Mast sei bei der Einfahrt in den Hafen abgebrochen. Experten untersuchten das 24 Meter lange Schiff, das 1889 zuerst als Frachtsegler für Biertransporte eingesetzt worden war. Nun verfüge der Kutter über sieben Zweibettkabinen

Außer den zwölf Reisenden waren der Kapitän und dessen Frau an Bord. Sie blieben nach Behördenangaben ebenso unverletzt.