| 19:16 Uhr

„Dirty Grandpa“: Party-Spaß der eher derben Sorte

St Wendel. Es gibt Filme, die die Welt nicht braucht. "Dirty Grandpa", der gestern auf DVD erschienen ist, ist so ein Film. Schade um die beiden Hauptdarsteller Zac Efron und Robert De Niro , die für bessere Rollen bekannt sind. Melanie Mai

Zum Inhalt: Durch eine Ehe mit der kontrollsüchtigen Meredith ist für Jason (Zac Efron) auch eine Partnerschaft in der Kanzlei seines Schwiegervaters in spe gesichert. Der lebenshungrige Großvater Dick (Robert De Niro ) allerdings nötigt seinen spießigen Enkel noch kurz vor dessen Hochzeit, ihn nach Daytona zum Spring Break zu fahren - mit verheerenden Folgen. Während der sexbesessene Dick auf Partys, Kneipenschlägereien und durchzechten Karaoke-Nächten sein Leben in vollen Zügen genießt, ist er andererseits fest entschlossen, Jason von dessen biederen Zukunftsplänen abzubringen. Und dazu ist dem alten Gauner wirklich jedes Mittel recht. Doch schon bald stellen der Dirty Grandpa und sein verklemmter Enkel auf der wildesten Reise ihres Lebens fest, dass sie so einiges voneinander lernen können.


Wer jetzt Lust auf "Dirty Grandpa" bekommen hat, sollte heute, 11 Uhr, in der SZ-Redaktion, Telefon (0 68 51) 9 39 69 55, anrufen. Der jeweils dritte Anrufer gewinnt den Film.