| 00:00 Uhr

Die Zukunft des St. Wendeler Landes im Blick

St Wendel. Mehr als 75 700 Menschen im Landkreis St. Wendel sind aufgerufen, am Sonntag, 15. März, den Landrat zu wählen. Zwei Kandidaten treten an: Amtsinhaber Udo Recktenwald, CDU, und der SPD-Kreisvorsitzender Magnus Jung. Beide stehen am Dienstag um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums Wendalinum bei einer gemeinsamen Podiumsdiskussion von SZ und SR Rede und Antwort. Volker Fuchs

In mindestens einem Punkt werden sich die beiden Landrats-Kandidaten Udo Recktenwald , CDU , und Magnus Jung , SPD , bei der Podiumsdiskussion heute Abend einig sein: Beide halten von einer Abschaffung oder Zusammenlegung von Landkreisen nichts. Für beide sind Landkreise unverzichtbar. Warum? Auf diese und viele weitere Fragen können Recktenwald und Jung bei der Podiumsdiskussion am 3. März im Vorfeld der Landratswahl antworten.

Zu dieser Diskussion mit den beiden Bewerbern laden SR-3-Saarlandwelle und Saarbrücker Zeitung. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums Wendalinum in der Schorlemerstraße 26 in St. Wendel . Die Moderation übernehmen für den SR Thomas Gerber und für die SZ Volker Fuchs.

Aktuell wird landauf, landab viel über die Zukunft der Landkreise und Kommunen diskutiert. Manche fordern eine stärkere kommunale Zusammenarbeit, andere bauen gar auf eine Gebiets- und Verwaltungsreform. Immer wieder wird der Ruf laut, dass auch die Landkreise stärker sparen sollen, die Schuldenbremse einhalten sollen. Was sagen Udo Recktenwald und Magnus Jung dazu? Das werden die beiden Moderatoren erfragen.

Und noch einiges mehr. Denn der Themen gibt es viele. Die touristische und die wirtschaftliche Entwicklung im St. Wendeler Land zum Beispiel. Die Chancen des Nationalparkes. Der Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs. Die demografische Entwicklung, die wichtigsten Aufgaben in der Zukunft. Wo sehen die beiden Bewerber Stärken und Schwächen der Region, wo wollen sie Schwerpunkte setzen?

Natürlich können bei der Podiumsdiskussion auch die Zuhörer Fragen an die beiden Landrats-Kandidaten stellen. Schließlich sollen sich alle ein möglichst umfassendes Bild der beiden Bewerber machen können.

Die im Landkreis St. Wendel keine Unbekannten sind. Der 52-jährige Udo Recktenwald , CDU , bewirbt sich schließlich um eine zweite Amtszeit als Landrat. Der SPD-Landtagsabgeordnete Magnus Jung , 43, tritt ebenfalls zum zweiten Mal als Landratskandidat an. Er steht seit Jahren an der Spitze seiner Partei im Landkreis.

Übrigens: Der SR zeichnet die Diskussion auf und sendet sie am Tag vor der Wahl, am Samstag, 14. März, über sein Programm Antenne Saar. Zu hören ist dieses über Mittelwelle (1179 kHz) und über den neuen Rundfunkstandard DAB.

Haben Sie Fragen an Udo Recktenwald und Magnus Jung ? Dann schicken Sie uns diese einfach per E-Mail an redwnd@sz-sb.de oder per Fax: (0 68 51) 9 39 69 59. Über die lokale Internetseite der St. Wendeler Redaktion beim Netzanbieter Facebook können Sie sich ebenfalls beteiligen.

facebook.com/

saarbrueckerzeitung.wnd


Die Entwicklung des Tourismus, hier ein Archivbild vom Bostalsee, ist ein Thema der Diskussion mit den Landrats-Kandidaten. Foto: B&K
Die Entwicklung des Tourismus, hier ein Archivbild vom Bostalsee, ist ein Thema der Diskussion mit den Landrats-Kandidaten. Foto: B&K FOTO: B&K