| 19:34 Uhr

Das hat der Sozialverband in diesem Jahr alles vor

St Wendel. Der "Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentnern" (VdK) in St. Wendel hat für das Jahr 2017 einiges geplant. So bietet der, laut eigenen Angaben, am stärksten wachsende Ortsverband im Saarland diverse Vorträge an. Der Vorsitzende Paul Müller gibt beispielsweise Informationen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagment. Dabei geht es um die Wiedereingliederung von Mitarbeitern nach längerer Krankheit, um diese vor der Arbeitslosigkeit zu schützen. Weiterhin wird der Seniorensicherheitsberater der Gemeinde Nonnweiler, Winfried Scherer, einen Vortrag halten. Behandelt werden Fragen wie "Wie sichere ich mein Haus oder meine Wohnung?" oder "Welche Nummern sind im Notfall wichtig?" Weitere Veranstaltungen werden sich mit den Themen Patientenverfügung, den neuen Pflegegraden und den Rentenarten befassen. Außerdem stehen Tagesausflüge auf dem Programm. Anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens fährt die VdK am Samstag, 6. Mai nach Eltville im Rheingau zum Kloster Eberbach. Nach einer Führung und einer Weinprobe geht es weiter nach Mainz, wo den Teilnehmern der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Abfahrt ist um 9 Uhr am St. Wendeler Schlossplatz, zugestiegen werden kann aber auch an der Kirche Alsfassen um 9.15 Uhr. Die Rückfahrt wird gegen 19 Uhr angetreten. Der Preis für Mitglieder des OV St. Wendel beträgt 25 Euro, für Mitglieder anderer OVs sind es 30 Euro. Nichtmitglieder zahlen 35 Euro. Am Sonntag, 1. Oktober steht eine Fahrt nach Mainz inklusive fünfstündiger Schifffahrt, Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie einer Weinprobe auf dem Plan. Los geht's um 6.30 Uhr am Schlossplatz in St. Wendel oder um 6.40 Uhr an der Kirche in Alsfassen. Mitglieder des OV St. Wendel zahlen 20 Euro, für Mitglieder anderer OVs sind es 30 Euro. Nichtmitglieder kostet es 35 Euro. Am Samstag, 8. Juli findet ein Sommerfest mit Band statt und zur Vorweihnachtszeit geht es zu einem Weihnachtsmarkt. red

Anmelden für beide Tagesfahrten, Telefon (0 68 51) 7 00 03.



Das könnte Sie auch interessieren