| 20:26 Uhr

Volleyball
Bliesens starke Aufholjagd wird nicht belohnt

Lukas Scholtes.
Lukas Scholtes. FOTO: B&K / Bonenberger & Klos
Bliesen. Die Volleyballer des TV Bliesen haben von ihrem Auswärtsspiel beim neuen Tabellen-Zweiten TuS Kriftel einen Punkt mit nach Hause gebracht. Bei der 2:3-Niederlage (21:25, 19:25, 26:24, 25:23 und 8:15) in Hessen holte die Mannschaft von Trainer Gerd Rauch am Samstag zunächst einen 0:2-Satz-Rückstand auf. Nach dem 2:2-Ausgleich verloren die Nordsaarländer dann aber den Tie-Break  klar mit 8:15. Von Philipp Semmler

Trotzdem war Trainer Rauch nach der Partie mehr als zufrieden: „Gegen Kriftel haben wir in den vergangenen Spielzeiten ganz oft verloren. Diese Saison haben wir zu Hause gewonnen und auswärts einen Punkt geholt. Das ist top“, freute sich der Übungsleiter. Zumal bei seinem Team mehrere Akteure angeschlagen in die Partie gingen: Der luxemburgische Angreifer Steve Weber hatte Probleme wegen einer Fußverletzung, Zuspieler Lukas Scholtes mit seinem Ellbogen. Zudem hat Scholtes – ebenso wie Mittelblocker Jérôme Klauck nach einer Daumenverletzung – noch Trainingsrückstand.


Am Samstag steht für den TV nun das nächste Heimspiel an. Dann geht es um 20 Uhr im St. Wendeler Sportzentrum gegen den Tabellen-Vorletzten TV Radolfzell. Mit einem Sieg könnte Bliesen das Abstiegsgespenst endgültig vertreiben. Aktuell hat der TV als Fünfter sechs Zähler Vorsprung vor der Roten Linie – bei sieben noch ausstehenden Begegnungen.