| 00:00 Uhr

Bliesen schrammt ganz knapp an Platz drei vorbei

Bliesen. Philipp Semmler

Die Volleyballer des TV Bliesen haben am letzten Spieltag der 3. Liga Süd bei der TG Rüsselsheim II eine 2:2-Niederlage kassiert (12:25, 23:25, 25:21, 27:25, 12:15). Durch den verlorenen Tie-Break verpasste die Mannschaft von Trainer Gerd Rauch den Sprung auf Rang drei. "Aber auch Platz vier ist ein hervorragendes Ergebnis für uns", sagte Rauch. "Vor allem wenn man bedenkt, dass vor uns nur die beiden Zweitliga-Absteiger Mainz-Gonsenheim und Durmersheim sowie der mit ehemaligen Erst- und Zweitligaspielern gespickte TV Rottenburg II stehen."

Im letzten Saisonspiel erwischte Bliesen einen Katastrophen-Start. "Den ersten Satz haben wir komplett verpennt", ärgerte sich Rauch. Danach steigerte sich der TV, doch die Eigenfehler-Quote blieb hoch, so dass auch der zweite Durchgang an die Gastgeber ging. Die Sätze drei und vier holte sich dann aber Bliesen , so dass der Tie-Break entscheiden musste. Hier blieb es bis zum 10:10 völlig offen, danach setzte sich Rüsselsheim ab und siegte mit 15:12.

Nach dem Saisonende will Bliesen jetzt die Suche nach dem Nachfolger für den scheidenden Trainer intensivieren. "Wir hoffen, bis Ende April eine Lösung zu finden", sagt Rauch. Zudem soll der Kader noch verstärkt werden: "Ein routinierter Spieler mit Erfahrung in höheren Klassen würde uns sicher gut zu Gesicht stehen." Schon jetzt steht fest, dass mit Jerome Klauck ein weiterer Nachwuchs-Akteur aus dem Bliesener Oberliga-Team in den Drittliga-Kader aufrücken wird.