| 19:17 Uhr

Beitrag zum Naturschutz geleistet

Die Schüler der Wingertschule haben Insektenhotels gebaut. Foto: Lukas Kowol
Die Schüler der Wingertschule haben Insektenhotels gebaut. Foto: Lukas Kowol FOTO: Lukas Kowol
St Wendel. An der St. Wendler Wingertschule haben Schüler Nistkästen für Insekten gebastelt. (red)

Insekten haben in unserer industrialisierten Landwirtschaft einen harten Kampf ums Überleben zu führen. Dabei sind sie ein immens wichtiger Bestandteil eines empfindlichen Ökokreislaufes. Gibt es weniger Insekten, wirkt sich das negativ auf den gesamten Kreislauf aus, leiden Flora und Fauna - und letztlich auch der Mensch.



Schüler der St. Wendler Wingertschule haben sich ausführlich mit diesem Problem auseinandergesetzt. Im Biologieunterricht war der empfindlich auf äußere Einflüsse reagierende Kreislauf Thema, im Arbeitslehrunterricht wurden Insektenhotels gebaut. "Ein schönes Beispiel für fächerübergreifenden Unterricht", freut sich Schulleiter Thomas Fey. "Dazu ist es ein Beitrag zum Naturschutz und kann vielleicht andere animieren, auch solche Insektenhotels zu bauen", ergänzt Förderschullehrer Sascha Brass, der mit seinen Schülern die Insekten-Nisthilfen baute.

Oft sind Insektenhotels die einzige geeignete Brutmöglichkeit in der ganzen Umgebung. Ebenso dienen sie erwachsenen Tieren als Unterschlupf. Bestückt können sie mit Schilfrohrbündel, markhaltige Pflanzenstängel, Hartholzblöcke mit Bohrlöchern, Bambus- oder Pappröhren werden.

Acht Insektenhotels wurden in der Wingertschule gebaut. Brass: "Für ein Hotel braucht man etwa zehn Stunden." Die fertigen Hotels wurden nun an drei Institutionen übergeben, die geeignete Plätze finden werden: an Stadt und Landkreis St. Wendel sowie an den Naturschutzbund. Das Material für die Hotels stellte übrigens eine St. Wendeler Spedition kostenlos zur Verfügung.