Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:37 Uhr

Basilika-Konzert mit Organistin Dayoung Kang aus Südkorea

Die südkoreanische Organistin Dayoung Kang. Foto: Kang/VA
Die südkoreanische Organistin Dayoung Kang. Foto: Kang/VA FOTO: Kang/VA
St Wendel. In der Wendelinus-Basilika wird am Samstag, 6. August, um 20 Uhr die Konzertreihe "Orgelmusik am Abend" eröffnet. An der Orgel wird die südkoreanische Organistin Dayoung Kang zu hören sein. Auf dem Programm stehen Werke von J. S. Bach, Max Reger und Robert Schumann . Anlässlich des 100.Todesjahres von Max Reger bildet seine 1. Sonate den Schwerpunkt des Programmes. Dayoung Kang wurde 1980 in Seongnam (Südkorea) geboren. Zwischen 1993 und 1999 besuchte die junge Pianistin das Sunwha Kunstgymnasium in Seoul. Anschließend studierte sie Kirchenmusik und Orgel in Seoul (bei Jin Kim und Prof. Moonkyung Chae), an der Musikhochschule Stuttgart (bei Prof. Ludger Lohmann) und an der Hochschule für Musik Saar (bei Prof. Andreas Rothkopf). Zur Zeit musiziert sie vielseitig als Assistentin am Dom im Erzbistum Seoul sowie als Chorleiterin an Daegon-Andreas-Kirche in Seongnam. red

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ende wird um eine Spende zur Finanzierung der "Orgelmusik am Abend" gebeten.