| 20:36 Uhr

Demenz
Austausch und Begegnung zu Demenzpflege

St. Wendel. () Da die Hauptlast der Betreuung und der Pflege eines demenzkranken Menschen vor allem die Angehörigen im häuslichen Umfeld tragen, ist es wichtig für diese Menschen ein Entlastungsangebot zu schaffen. Oft müssen Angehörige von demenzkranken Menschen 24 Stunden Betreuung und Pflege gewährleisten. Der DRK-Landesverband Saarland bietet Angehörigen demenzkranker Menschen die Möglichkeit des gemeinsamen Austausches. Darüber hinaus ermöglichen die Treffen im Gesprächskreis, Angehörigen demenzkranker Menschen, neue Bewältigungsstrategien kennen zu lernen und für sich zu nutzen. Der Gesprächskreis findet in Kooperation mit dem Landkreis St. Wendel und durch die Förderung des Bundesversicherungsamtes statt.  

() Da die Hauptlast der Betreuung und der Pflege eines demenzkranken Menschen vor allem die Angehörigen im häuslichen Umfeld tragen, ist es wichtig für diese Menschen ein Entlastungsangebot zu schaffen. Oft müssen Angehörige von demenzkranken Menschen 24 Stunden Betreuung und Pflege gewährleisten. Der DRK-Landesverband Saarland bietet Angehörigen demenzkranker Menschen die Möglichkeit des gemeinsamen Austausches.
Darüber hinaus ermöglichen die Treffen im Gesprächskreis, Angehörigen demenzkranker Menschen, neue Bewältigungsstrategien kennen zu lernen und für sich zu nutzen. Der Gesprächskreis findet in Kooperation mit dem Landkreis St. Wendel und durch die Förderung des Bundesversicherungsamtes statt.  


Das nächste Treffen des Gesprächskreises findet, am Freitag, 26.Januar, um 18 Uhr im Marienkrankenhaus St.Wendel, Eingang Geriatrie,  und am Mittwoch, 31.Januar, um 19:30 Uhr, im  DRK-Heim in Primstal statt.

Anmeldung beim DRK-Landesverband Saarland, bei Alexander Andrzejczak, Telefon (06 81) 5 00 42 48.