Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 12:00 Uhr

Arzt bescheinigt: Viel zu betrunken für eine Polizeizelle

St Wendel. Matthias Zimmermann

Besorgter Anruf bei der Polizei in St. Wendel : Ein Mann torkelt durch die Stadt. Kaum auszumalen, was passiert, wenn er auf die Straße gerät, befürchten Zeugen. Sofort eilen Kollegen einer Streife in die City. Wie ein Behördensprecher berichtet, entdecken seine Kollegen gleich den St. Wendeler. Sofort ist ihnen klar: Der 63-Jährige ist dermaßen betrunken, dass er nicht mehr Herr der Lage ist. Um ihn vor sich selbst zu schützen, soll er die nächsten Stunden in einer Polizeizelle verbringen. Ein herbeigerufener Mediziner rät allerdings davon ab. Der Zustand sei dermaßen schlecht, dass der Sturzbetrunkene in eine Klinik muss. Die Ermittler folgen dem ärztlichen Hinweis. Dort nüchtert er aus.