| 00:00 Uhr

Alt-Bürgermeister ist tot: St. Wendeler Jakob Feller wird heute beerdigt

St Wendel. Am 30. Juli ist Jakob Feller im Alter von 97 Jahren gestorben. Der 1917 in St. Wendel geborene Kommunalpolitiker war von 1974 bis zu seiner Pensionierung 1982 Bürgermeister der Stadt St. Wendel und somit der Vorgänger von Klaus Bouillon . Mit Politik ist der St. red

Wendeler quasi aufgewachsen. Sein Vater Jakob Feller war Mitbegründer der örtlichen SPD . Von ihm lernte er auch, gegen den Strom zu schwimmen. Denn am Tag der Saar-Abstimmung 1935, an dem sich die Mehrheit der Saargebietler dazu entschloss, sich wieder dem Deutschen Reich anzuschließen, war an Fellers Haus Wendel zu lesen: "Hier wohnt ein Judenfreund."

1952 zog Feller Junior für die Christliche Volkspartei (CVP) in den Landtag. 1955 wechselte Feller zur CDU , für die er bis 1975 im Landtag blieb, und über viele Jahre auch die Rolle des Fraktionsführers bekleidete. Ehe Feller 1974 Bürgermeister der Stadt St. Wendel wurde, war er Vorsteher des Amtes St. Wendel-Land. Später fungierte er auch als Präsident des Städte- und Gemeinde tages im Saarland. Neben seiner politischen Karriere engagierte sich Feller in Vereinen. Das Sterbeamt für den Politiker ist am heutigen Dienstag, 14 Uhr, in der Basilika.