| 12:45 Uhr

Warnbarke wirkt wie heimtückische Stolperfalle

Gronig. Von "seltsamem Humor" spricht die St. Wendeler Polizei bei diesem Fall aus Gronig. Dabei haben Unbekannte eine Warnbarke an einer Baustelle herausgerissen. Dann schoben sie die Abgrenzung so zwischen das Treppengeländer an einem benachbarten Haus, dass diese im Dunklen, durchaus übersehen, zur Stolperfalle hätte werden können. Die Bewohner entdeckten die Wegsperre allerdings am helllichten Tag. Die Tat ereignete sich in der Nacht auf Samstag. Matthias Zimmermann

Von "seltsamem Humor" spricht die St. Wendeler Polizei bei diesem Fall aus Gronig. Dabei haben Unbekannte eine Warnbarke an einer Baustelle herausgerissen. Dann schoben sie die Abgrenzung so zwischen das Treppengeländer an einem benachbarten Haus, dass diese im Dunklen, durchaus übersehen, zur Stolperfalle hätte werden können. Die Bewohner entdeckten die Wegsperre allerdings am helllichten Tag. Die Tat ereignete sich in der Nacht auf Samstag.