| 20:26 Uhr

Sportfreunde
Neues Team führt nun SF Güdesweiler

Der neu gewählte Vorstand der Sportfreunde Güdesweiler.
Der neu gewählte Vorstand der Sportfreunde Güdesweiler. FOTO: Karsten von Ehr
Güdesweiler. Neugewählter Vorstand will Sportfreunde fit für künftige Herausforderungen machen.

() Vorstandsneuwahlen sowie eine Diskussion und die Abstimmung über die Neuausrichtung des Vereines standen bei den Sportfreunden (SF) Güdesweiler auf der Agenda der Generalversammlung im örtlichen Sportlerheim. „Es ist eine schöne Sache, dass es im Verein noch funktioniert und wir eigenständig sind“, sagte der neue Präsident Elmar Kelkel bei der Versammlung und fügte hinzu: „Hoffen wir, dass es so bleibt.“


Ständig wachsende Aufgaben und sich ändernde Rahmenbedingungen würden den Verein vor weitere Herausforderungen stellen. Um hier bestehen zu können, seien frühzeitig entsprechende Anpassungen notwendig. So beschlossen in der Generalversammlung die 47 anwesenden Mitglieder sowohl eine neue Vorstandsstruktur als auch eine neue Satzung – und zwar einstimmig.

Nachdem der bisherige Vorsitzende Stephan Keil schon vor längerer Zeit sein Ausscheiden angekündigt hatte, läutete er damit den Strukturwechsel und auch die Verjüngung des Vorstandes ein. Elmar Kelkel, sein Nachfolger an der Vereinsspitze dankte ihm für sein langjähriges Engagement bei den Sportfreunden. Er war auf vielfältig Weise im Verein aktiv. So begleitete er die Ämter Vorsitzender der SF, Jugendleiter, Betreuer der ersten und zweiten Mannschaft sowie stellvertretender Vorsitzender und stellvertretender Jugendleiter.



Aus dem Vorstand ausgeschieden sind neben Keil noch Danny Jung und Alexander Bauer. Der neue Präsident bedankte sich auch bei ihnen für die geleistete Arbeit im Verein und verabschiedete sie mit einem kleinen Präsent aus dem Vereinsvorstand.

Für das laufende Jahr sind laut Verein folgende Veranstaltungen geplant: Neben dem traditionellen Dorfturnier und dem Gombach-Cup finden in diesem Jahr auch die Feierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen des Vereines statt. Hierzu organisiert man vom 6. bis 8. Juli an mehreren Tagen Turniere und Einlage-Spiele. Dafür hat sich unter anderem die Traditionsmannschaft des 1. FC Saarbrücken angekündigt.